*


Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Prophetie heute 1221

Administrator Beiträge: 10837 Forumgründer *****
Prophetie heute
« am: Juli 30, 2011, 11:16:37 Vormittag »
Das Gott auch in unserer Zeit nicht schweigt und nie geschwiegen hat ist eine Wahrheit, die vielen Juden, Christen, Moslems und auch Atheisten nicht so recht gefällt! Aber immer wieder gab und gibt es Einbrüche aus der geistigen- in die materielle Welt, aus dem Übernatürlichen in das Natürliche.

Vor ungefähr 150 Jahren, also kurz vor dem Beginn der so genannten "Endzeit", in der wir uns seit Jahrzehnten schon befinden, nahmen die Kundgaben und damit die Mahnungen Gottes an die Menschheit unserer Zeit dramatisch zu. Die so genannte "Neuoffenbarung Gottes", die hauptsächlich Jakob Lorber von 1840 bis 1865 diktiert wurde und die nirgends im Widerspruch zur "Altoffenbarung" (Bibel) steht, erläutert und vertieft die Bibel in einem Maße, wie es vor 2000 Jahren nur den Aposteln JESU ansatzweise zu verstehen möglich war, und weit darüber hinaus.

Die heutige Menschheit ist reif geworden, auch dank der Erkenntnisse moderner Wissenschaften, tiefste Wahrheiten des Seins zu begreifen, und ihr wird jetzt alles völlig enthüllt, das heißt, meist ohne die Bildersprache der Entsprechungen, neu aus den Himmeln offenbart. Gott lehrt uns die Welt, uns selbst und das Leben zu verstehen und den Sinn unseres Daseins. ER eröffnet den Menschen unserer Zeit die, durch den materiellen Stoffwahn, längst vergessene Welt des Geistes wieder neu. ER macht uns klar, dass das Leben geistigen Ursprungs ist, und dass wir Kinder eines ewigen und unendlichen Schöpfergeistes sind und hilft uns, IHN zu erkennen, nach Seinem Willen zu handeln und uns das Ewige Leben des Geistes in IHM, aus IHM und mit IHM zu erringen.

Gott redet zu allen Menschen jeden Standes und jeder, bzw. keiner Religionszugehörigkeit. ER offenbart sich als starker Gott, dessen größte Stärke die Liebe ist, der wir vor allem nacheifern sollen! Denn nur durch und in der Liebe zeigt sich der wahre Überwinder und der wahre Märtyrer, und nur durch die Fähigkeit zu lieben begegnen wir GOTT in uns, denn die Gottesliebe ist Gottes Geist in uns - der Heilige Geist Selbst!

Die wahre Anbetung Gottes besteht in nichts anderem als in der Liebe zu IHM, doch lieben kann man nur was man kennt, und kennen kann man nur was sich offenbart! Daher hat Gott ein so großes Interesse daran sich Seinen Kindern in aller Deutlichkeit und Verständigkeit ihrer Herzen zu offenbaren. Da die heutige Menschheit die Sprache des Geistes nicht mehr versteht (denn Geist ist unser Sein und Ursprung), braucht sie das ausgesprochene oder geschriebene Wort. Da sie aber mehr am Buchstaben klebt und nur den Wortsinn sieht und nicht den entsprechend Geistigen ("Der Buchstabe tötet, nur der Geist macht lebendig", das Wort ist materielle Ebene), war es nötig, die Bibel durch eine unverhüllt gegebene Lehre Christi wieder neu ihrem inneren Sinn gemäß zu öffnen, daher auch die Neuoffenbarungen ("1000 und nicht noch einmal 1000 Jahre") als die größte Siegelöffnung aller Zeiten angesehen werden können: Der unverhüllt und ohne die Bildersprache der Entsprechungen (z.B. Schlange und Apfel) gegebenen Lehre JESU... dem Wort Gottes... dem Himmlischen Jerusalem, das vom Himmel auf die Erde hernieder gekommen ist, und der tatsächlichen Wiederkunft Christi... im Wort, im Geiste und in aller Wahrheit des Seins!

Wer auf eine materielle Wiederkunft JESU wartet, der wartet vergebens... denn das Reich Gottes ist nicht von dieser Welt, ist nicht materiell! JESUS ist schon wiedergekommen im Wort! Die Wiederkunft JESU ist im Vollzug durch die Erkenntnis Gottes und der daraus folgernden LIEBE zu Gott... durch das Erwachen der Gottesliebe in den Herzen der Menschen... einer weltweiten Erweckung, denn diese erwachende Gottesliebe ist die Wiederkunft CHRISTI! Aber genau wie bei Gottes Menschwerdung in JESUS seinerzeit, kommt ER abermals zu den Seinen und diese erkennen IHN nicht und nehmen IHN nicht auf!

Doch die solches behaupten werden mitleidig belächelt, aus Gemeinden ausgestoßen und verfolgt... die Schriftgelehrten wollen es eben immer besser wissen, denn sie kennen den Buchstaben, und Papier ist bekanntlich geduldig! So warten die Erzjuden noch bis zum heutigen Tag auf die Ankunft des Messias, worüber wir Christen uns nur wundern. Wir aber verhalten uns haargenau so wenn es heißt, dass JESU Wiederkunft schon geschehen sei, weil wir uns aus der Schrift unsere eigene Wahrheit zimmern und die Prophetensprache nicht zu deuten wissen, so, wie die Juden bis heute nicht!