*


Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

12. Kapitel - Von seiner Erschaffung 448

Administrator Beiträge: 10836 Forumgründer *****
12. Kapitel - Von seiner Erschaffung
« am: November 19, 2011, 08:29:52 Vormittag »
Von seiner Erschaffung

 
101. Gleichwie Micha-El ist erschaffen nach der Qualität, Art und Eigenschaft Gottes des Vaters, also ist auch Luzifer erschaffen worden nach der Qualität, Art und Schönheit Gottes des Sohnes, und ist in Liebe mit ihm verbunden gewesen als ein lieber Sohn oder Herze, und sein Herze ist auch im Centro des Lichtes gestanden, gleich als wäre er Gott selber, und seine Schönheit ist über alles gewesen. Denn seine Umfassung oder vornehmste Mutter ist der Sohn Gottes gewesen. Da ist er gestanden als ein König oder Fürste Gottes.

102. Sein Revier, Ort und Raum mit seinem ganzen Heere, darinnen er ist zur Kreatur worden und das sein Königreich gewesen ist, da ist der erschaffene Himmel und diese Welt, darinnen wir mit unserm Könige Jesu Christo wohnen.

103. Denn unser König sitzet in göttlicher Allmacht, gleichwie König Luzifer saß auf dem königlichen Stuhle des verstoßenen Luzifer, und des Königes Luzifer Königreich ist nun seine worden. Fürst Luzifer, wie schmecket dir das?

104. Nun gleichwie Gott der Vater mit seinem Sohne ist mit großer Liebe verbunden, also auch ist König Luzifer mit dem Könige Micha-El mit großer Liebe verbunden gewesen als wie ein Herz oder ein Gott, denn der Quellbrunn des Sohns Gottes hat gereicht bis in Luzifers Herz hinein.

105. Allein daß er das Licht, das er in seinem Corpus gehabt, zum Eigentum gehabt, welches, weil es geschienen mit dem Lichte des Sohnes Gottes, so außer ihm gewesen ist, inqualieret oder inkorporieret hat als ein Ding, ob ihr gleich zwei gewesen sind, noch ist es miteinander verbunden gewesen wie Leib und Seele.

106. Und gleichwie das Licht Gottes in allen Kräften des Vaters regieret, also hat er auch in allen seinen Engeln regieret als ein mächtiger König Gottes, und hat auf seinem Haupte getragen die schönste Krone des Himmels.

107. Allhierbei will ichs jetzo bewenden lassen, dieweil ich im andern Kapitel werde also viel mit ihm zu schaffen haben. Er mag noch ein wenig allhier in der Krone prangen, sie soll ihm bald abgezogen werden.