*


Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Falsche Propheten heute 723

Administrator Beiträge: 10836 Forumgründer *****
Falsche Propheten heute
« am: Januar 23, 2012, 11:06:15 Vormittag »
"Denn es werden sich erheben falsche Propheten, die Zeichen und Wunder tun, dass sie auch die Auserwählten verführeten, so es möglich wäre; ihr aber - sehet euch vor!..."
- Markus 13, 22 ff. -

"Sehet euch vor!" So rufe Ich euch abermals zu; denn die Zeit ist gekommen, wo die falschen Propheten mit Zeichen und Wundern auftreten. Es ist der Spiritismus (der moderne, prahlerische groß tuende gemeint *), welcher an manchen Stellen in einer Weise auftritt, dass jeder Mensch, der noch einige Liebe zu Mir hat, erkennt, dass Mein Gegner abermals sich hervortun will - Meine Gnaden-Einrichtungen zu missbrauchen, **) und diese zu seinen verderblichen Zwecken auszunützen; während Ich dadurch Mich an den Meinigen mit großer Kraft und Herrlichkeit bezeugen will (im Lichte der Liebe).
Es steht geschrieben: Zu der Zeit werden alle Kräfte der Himmel sich bewegen"; denn es werden alle Geister sich dabei zu beteiligen suchen, Gute wie Böse, weil beide Teile wissen, wie viel davon abhängt, die Menschen zu beeinflussen. Darum sind die Kundgebungen (der Geister) nun so ganz verschiedener Art; die, welche jetzt am häufigsten sind, gehören zumeist dem Fürsten der Finsternis an, welcher überall mit Hochmut und Prahlerei sein Werk beginnt, und deshalb sehr blind oft dabei zu Werke geht, (für die Augen des Geistes der feiner fühlenden und heller Sehenden, die in göttlichem Lichte stehen); dagegen entspricht diese Gnadenzulassung, wie sie nach Meinem Sinne sein soll, ganz Meinem Wesen, das in allem das Kleinste zum Großen (zu sich) emporzieht, ohne jedes Aufsehen ein stilles Walten beobachtet, dessen Wunder darin bestehen, daß es ganz unscheinbar sich so geltend macht, daß Meine Gegner trotz ihres Hochmutes viel zu schwach sind, es zu besiegen!
Steht es doch wiederum geschrieben: "Des Menschen Sohn kommt in den Wolken", d.h. Sein Glanz ist verhüllt (in der aller einfachsten Gemüts-Sprache und Weise); ***) gleich wie die Sonne von einer Wolke oft verdeckt wird, aber darum doch nicht an Glanz und Wärme verliert, so verliert auch Meine Einwirkung auf diesem Gebiete nichts, wenn auch dasselbe vielen noch unbegreiflich ist, weil sie die Liebe des Vaters noch nicht so darin erschauen können wie andere, die in diesem Verkehre, statt denselben als eine Erniedrigung Meiner anzusehen, Meine größte Herrlichkeit darin bewundern, nämlich: Meine herablassende Liebe zu Meinen Erdenkindern.
Liebe Kinder! sage Ich, sehet euch vor, damit ihr euch nicht verführen lasset - ebenfalls mit äußerem Aufsehen machen den Glauben an den Segen bringenden Verkehr (mit Mir, und durch Mich mit den himmlischen Brüdern) anderen beibringen zu wollen; denn in solchem (Nötigungs-) Glauben wirkt nicht die Gnade, welche die Liebe zu Mir befördert, ****) sondern solche (nötigende) Zeichen geben mehr Anlass zur Furcht und Grübelei, welche das herzliche Vertrauen zu Mir vertreibt, das doch statthaben solle, wie zwischen Vater und Kind. Also habet nur diesen Zweck im Auge, wenn ihr euch glücklich schätzet, durch die Gnade in diesen Verkehr eingereiht zu sein.
Darum lasset euch nicht verführen von den falschen Propheten, die mehr produzieren als ihr, und die euch eurer Einfachheit wegen lächerlich zu machen suchen; folget auch in diesem Falle Meinem Beispiele, wie auch Ich auf alle äußere Macht verzichtete bei Meiner Gefangennehmung und nur Mich stärkte im Gebet am Ölberge; denn nur so konnte Ich Meine Aufgabe lösen, also auch ihr, als Meine wahren Nachfolger.
Eure Wunderwirkungen sollen bestehen: in der Macht des Gebetes, *****) so werde Ich euch einen Engel senden, der euch stärkt und zusammenführt mit Meinen Auserwählten!
Amen! Euer treuer Vater!

*) Neben der zum Teil in materialistischem Wahn befangenen und dadurch viele vergiftenden Wissenschaft (als der Teufel - Lügner, Betrüger - im Lichtgewand), ist es der materialistische Spiritismus, welcher den h. Ernst des Jenseits in eine sportsmäßige Spielerei umwandelt.
**) Nämlich die durch das Herannahen der Wiederkunft des Herrn mit den Seinen bedingte (Zulassung der) fortschreitenden Annäherung des Jenseits an unser Diesseits.
***) Für Viele mag es auch so gelten, daß die ewige Geistessonne Christus mit den Seinen noch hinter der Wolke des gewöhnlichen (Mode-) Spiritismus verhüllt ist, da viele nur diese Wolke sehen, aber nicht ahnen, was dahinter sich birgt.
****) Deshalb auch Jesus der gute Heiland nur da Wunder tat, wo der Glaube schon da war, nicht aber um diesen aufzunötigen, sondern denselben nur zu bestärken, also auch nicht das Überreden zum Glauben, sondern Überzeugen ist gesegnet.
*****) Abermalige Mahnung, daß die Kinder Gottes in dieser Zeit geistiger Gärung vor allem einen innigen Gebetsbund bilden sollen. D.Hsg