*


Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Wissen um Seelenbildung 680

Administrator Beiträge: 10836 Forumgründer *****
Wissen um Seelenbildung
« am: Januar 28, 2012, 12:13:24 Nachmittag »

Die Reinkarnation in Wahrheit hat nichts mit der asiatischen Lehre zu tun. Es ist so, dass ALLE Seelen geschult werden! Auf Weltkörpern in Raum und Zeit (in der Materie), und Jenseits von Raum und Zeit, in der Geisterwelt. Denn "In Meines Vaters Haus sind viele Wohnungen.", spricht der Herr. Das Ziel ist die Rückkehr, des mit Luzifer Gefallenen, ins Vaterhaus. Die Materie selbst ist der Rettungsanker Gottes. Raum und Zeit ist die Begrenzung und Bannung freier Geister in das Gericht der Materie. Wir alle sind Gefallene Geister, die eine Aufwärtsentwicklung, Freiwerdung durchzumachen haben, wozu uns die Inkarnation ins körperliche Leben helfen soll. Waren wir vor der Einzeugung ins Fleisch schon nicht auf ewig verdammt (obschon uns in der ewigen Verdammnis befindend, weil gottesfern), so werden wir es nach dem Ablegen des Leibes ebenfalls nicht sein. Christus möchte uns aus der Gottesferne (dem geistigen Tod) herausführen. Tod ist nicht etwa Auslöschung durch Gott, sondern die Trennung von Gottes Lebensader, welche allein ein glücklich beseeligendes Leben des Geschöpfes bedingt! Daher JESUS auch den Toten Sein Evangelium predigen kann, denn die Seelen existieren ja noch, bloß ohne Leiber und in unglücklichstem, bedauernswertestem Zustand, weil ohne Lebenswahrheit! Wenn ein Geist (verstorbener Mensch) nun im Jenseits sein Versagen erkennt, so bleibt ihm eine freiwillige Wiedereinzeugung ins Fleisch (Reinkarnation) nicht verwehrt, um die Schule der Gotteskindschaft hier auf Erden abermals durchzumachen. Ebenso ist es einem schon in Christus vollendeten (wiedergeborenen) Geist möglich, sich erneut ins Fleisch einkerkern zu lassen, um am großen Erlösungswerk der materiellen Schöpfung, zur Heimholung der Gefallenen, mitzuwirken und sich als Gefäß Gottes diesweltlich gebrauchen zu lassen, wie wir dies auch aus der Bibel vom Elias wissen, der im Johannes dem Täufer abermals inkarnierte, wie auch der Moses im Zacharias.
Das große Problem unter den Christen ist heute, dass sie nicht mehr wissen was Seele und was Geist ist, und was der Grund, das Wesen und die Bestimmung der Materie, von Raum und Zeit, ist! Ohne dieses Wissen, was überaus wichtig ist zum Verstehen des Lebens in und aus Gott, bleibt alles seelisch-geistige Geschehen völlig im Dunkeln. Da darf ein Christ nicht sagen: "Ich beschäftige mich mal irgendwann damit", sondern da heißt es: Das Himmelreich mit Gewalt an sich ziehen! Nicht weg zuschauen, sondern eifrig die Schätze des Lebens zu begehren und diese zu suchen zu beginnen. Denn nur wer da sucht, der wird auch finden, und wer nicht kämpft, der wird auch keinen Sieg davontragen! Wir müssen das Kreuz auf unsere Schulter nehmen und JESUS in allem nachfolgen, ohne Kompromisse und Relativierung Seines Evangeliums! Nur so werden wir die Wiedergeburt des göttlichen Geistes in unseren Seelen erlangen, und dieser wird uns in alle Wahrheit führen!