*


Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

72. Hebt die Schätze in euch! (Gebete) 354

Administrator Beiträge: 5386 Forumgründer *****
72. Hebt die Schätze in euch! (Gebete)
« am: Januar 28, 2012, 01:06:40 Nachmittag »
O Meine Kinder, könnte Ich euch nur sagen, wie lieb Ich euch habe!

Ich will euch aus eurer Trägheit herausreißen.

Ich will euch Mut machen, dass ihr laufet in den Schranken, dass ihr euch strecket nach dem Ziel eurer Berufung. Denn noch viele Ver­heißungen liegen brach in eurem Inneren. Und ihr seid doch berufen, sie zu heben und sie euch anzueignen, sie einzunehmen und zu erkennen, dass ICH GOTT BIN in allem. Und so segne Ich euch als Meine Kinder! Seid ein Segen!

Nach dem Drange eurer Liebe zu Mir, will Ich euch Meine Liebe geben und mit Meiner Liebe eurer schwa­chen Liebe aufhelfen, dass es euch möglich ist.

Selig ist der, der Mein Wort in sich wirken lässt, sei es gesprochen, vorgelebt oder geschrieben. Und wer zur Selbsterkenntnis kommt, der erreicht jenen Zustand, wo er am meisten gesegnet werden kann. Wohl habe Ich Meine Kinder ausgestattet mit mancherlei Gaben. Dem einen gab Ich so viel, dass er für viele mit sorgen kann, dem anderen nur ein kleines Teilchen. Achte ein jedes auf den Platz, wo er steht, dass er treu erfunden werde, wenn Ich komme, so tut er genug.

Wer aber Mangel an Liebe hat, der bitte, und Ich werde sie ihm geben.

Und so ist ein solches Gebet allezeit angenehm vor Mir, weil es zur Beugung, zur Demut leitet und dennoch in ein kindliches Vertrauen, dass Ich auch dieses Kind ans Ziel bringen werde.
O Meine Kinder, wenn ihr wachsam seid, werdet ihr noch viel zu lernen haben, und je näher ihr zu Mir kommt, um so mehr werdet ihr anecken an euch selbst, denn nur der Ecken hat, der stößt sich.

Wer abgerundet ist in der Liebe, der stößt sich nicht mehr an einem anderen.

Und so dürft ihr immer wieder lernen, dass ihr ganz in Meine Liebe hineinkommt, denn mit der Liebe überwindet ihr alles. Aber wenn ihr euch gebeugt habt vor Mir, so erhebet euch auch wieder im Lo­ben und Danken. Denn wo ihr euch leer gemacht habt, habe Ich gesagt, will Ich euch füllen, und so soll euer Becher überlaufen. Amen.



Auf ein Gebet als Dank an JESUS für Sein Kreuzesopfer:

Und so segne Ich auch besonders Mein Kind, das da gerühmt hat Mein Blut. Denn wer das Blut rühmt, der weiß, welch eine Kraft darin enthalten ist. Habe Ich doch Meine ganze Liebe, Mein ganzes Leben hingegeben für die, die es im Glauben annehmen. Ja, Mein Blut ist lebendig und Kraft für sie und Heilung.

Die mit den finsteren Mächten zu tun haben, wissen, dass nichts anderes hilft als Mein Name und Mein Blut.

Darum sollst auch du allzeit umgeben sein von diesem Schutzmantel und sollst also in diesen Mantel gehüllt heimgehen in Mein Reich. Die Finsternis hat keine Macht mehr an dir, wenn du an Mir bleibst. Amen.



Auf eine Liebeserklärung an den Herrn:

Und so sage Ich dir, Mein Kind: Mein Liebeswerben hat dich hier­her gezogen, denn Ich sehe dein Herz erbrennen in heißer Sehnsucht nach Mir. Und wer sich in Liebe zu Mir naht, dem bin Ich kein ferner Gott. Er hat mit Gewalt das Himmelreich an sich gerissen und mit dem Himmel Den, Der den Himmel gemacht. Und so darfst du Mich lieben mit der ganzen Glut deines Herzens, und in dieser Liebe wirst du durchläutert werden und wirst immer noch mehr verwandelt werden in Mein Bild. Amen.



Auf ein weiteres Gebet als Dank für die tägliche Führung und Bewahrung:

So ist in den Herzen der Meinen allzeit Jubel, weil sie keinen Tag durchleben, an dem sie nicht Mir begegnen. Wer da an Meine Schatz­kammer tritt im Glauben, der darf sich stärken allezeit und darf mit­nehmen auch für die anderen.
So esset und trinket und wachset, dass Ich euch auch Lasten auflegen kann, dass Ich euch kundtun kann von Meinem Herzen immer noch mehr, auf dass wir ganz innig miteinander verbunden werden. Denn Ich weiß gar wohl: ein jedes von euch steht allein auf dem Platz, wo es steht, und dieser wird umkämpft von der Finsternis. Aber wer sich kindlich an Mich hält und immer Den vor schickt, Der den Feind schon überwunden hat, JESUM CHRISTUM, wer zuvor einen Mo­ment stille wird und auf Mich blickt, der wird verspüren, dass Ich ihn nie verlasse, sondern dass Ich ihn allzeit segne. Amen.