*


Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

65. Seid getreu im Geringsten 330

Administrator Beiträge: 5386 Forumgründer *****
65. Seid getreu im Geringsten
« am: Januar 28, 2012, 01:09:02 Nachmittag »
Besonders in den kleinen Dingen des Alltags werdet ihr herausge­fordert, entweder in eigener Kraft zu handeln oder einen Moment stille zu halten und aus Meiner Fülle zu schöpfen, und seid dann Segnende, Helfende, seid Lichter in der Finsternis zur Heimat hin, zum Vater. Diese herrliche Berufung wird ein jeder in sich verspüren, der sich Mir willig hingibt.

Denn es genügt nicht, dass ihr Mein Wort aufnehmet und euch darüber freut, sondern es kommt darauf an, dass ihr euren Wandel nach Meinem Worte einrichtet und dass ihr Mich Herr sein lasset über euch. Das ist ein Kampf mit eurem eigenen Fleisch, den ihr nicht bestehen könntet, wenn nicht himmlische Mächte euch zur Seite stehen würden.

Aber wer dem Kampf aus dem Wege geht, der bekommt auch nicht den Kampfpreis. Wer aber dem Kampf nicht aus dem Wege geht, seines eigenen Unvermögens sich bewusst, der wird erleben, dass der Sieg schon erfochten ist. Er wird wieder landen am Kreuze von Golgatha und wird loben und preisen, was dort geschehen ist. Das ist nichts, was der Vergangenheit angehört, sondern es ragt hinein in das Alltagsleben Meiner Kinder.

Die Finsternis prüft die Meinen, und dieses muss Ich zulassen, dass ihr fest werdet in Mir.

Es ist dies wie in einer Schule, wo die Prüfungen sind. Da zeigt sich, was ihr gelernt habt. Denn ihr werdet dann hier unten und noch viel mehr drüben Ämter und Aufgaben bekommen, die ihr nur dann ein­nehmen könnt, wenn ihr diese Prüfungenschule mit Erfolg bestanden habt.

Und da ist es nicht notwendig, vieles zu wissen, sondern nur Mir zu vertrauen, zu glauben und Mich über alles zu lieben und in dieser Liebe euch auch hinzugeben für die anderen. Das ist das Geheimnis des Reiches Gottes!

Und wer dieses an sich selbst tut und sich in die Zucht nimmt, sich immer wieder zurückstellt und kreuzigt im Aufblick zu Mir, der wird auch erleben, dass Ich sichtbar eingreife und ihm eine reiche Aus­beute zufallen lasse durch das Wirken Meines Geistes in ihm.