*


Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

55. Ihr sollt das Salz der Erde sein! 307

Administrator Beiträge: 5383 Forumgründer *****
55. Ihr sollt das Salz der Erde sein!
« am: Januar 28, 2012, 01:23:35 Nachmittag »
Meine Kinder sollen Salz sein und eine Salzkraft besitzen, die hin­einwirkt in die Welt, um so ein Zeugnis zu sein für die anderen, dass sie in diesem Spiegel sich selbst erkennen in ihrer Armut und in ihrem Bedürfnis nach Frieden, nach Geborgenheit und dem Sinn ihres Lebens. Wer Mich erkannt hat, der bitte um Kraft und nicht um Abnahme der Prüfung, denn nur dann werde Ich verherrlicht, wenn ihr sie besteht.

Wie sollt ihr eure Salzkraft beweisen, wenn um euch nicht etwas Verderbliches ist? Wie sollte Mein Licht in die Welt dringen, wenn ihr der Finsternis aus dem Wege geht, anstatt sie zu segnen, auf dass sie Licht werde?

Gar mannigfaltig sind die Aufgaben, die Ich euch gebe. Und Ich Selbst rüste euch aus dazu durch all die unangenehmen Dinge, die um euch sind. Wer aber erkennt, dass Ich Selbst ihn zubereiten will für neue Dienste und Herrlichkeiten, der hat auch ein Ja zu Mir hin. Und ein jedes von Herzen kommende Ja wird belohnt mit einer Fül­le des Segens. Wenn Ich auch manchmal verziehe, so bin Ich euch dennoch nahe. Ich kann euch nicht allein lassen, nicht einen Augen­blick!

Wenn euer Herz Mir gehört, so bin Ich auch immer da, wo euer Herz ist. Bewahrt es nur vor der Welt und haltet es Mir offen. Ich will in eurem Herzen Meine Herrlich­keit entfalten.

Gerade in den Stunden der Trübsal sollt ihr stark werden, damit ihr anderen eine Stütze seid, wenn sie in der Prüfung sind.

Ich bin der Meister und muss auch an euch noch so man­ches hobeln und wegschleifen, auf dass ihr hineinpasst in Meinen Tempel.

Denn wer in den Tempel Gottes gebaut ist, der bleibt da, für alle Ewigkeiten, der kann nicht mehr weg. Wer da noch Angst hat, Ich könnte ihn vergessen, Ich könnte ihn nicht lieben, - der ist sich noch nicht klar über Meinen Willen. Er liebe Mich von ganzem Herzen, und Ich werde es ihm kundtun durch Meinen Geist, dass Ich ihn nicht mehr lassen kann, weil er Mein teuer erkauftes Eigentum geworden ist.