*


Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

27. Harret aus im Leid! 378

Administrator Beiträge: 5383 Forumgründer *****
27. Harret aus im Leid!
« am: Januar 29, 2012, 05:56:31 Nachmittag »
Im Leid suche Ich die Meinen heim, und wie selten werde Ich da erkannt und mit Liebe aufgenommen.

Ihr liebet wohl Mich Selber, aber mein Kreuz wollet ihr nicht auf euch nehmen und so in der duldenden, vergebenen Liebe Mir gleich werden und nachfolgen!

Das ist kein rechtes Zeichen eurer Liebe; denn das Kreuz und Ich, wir sind eng verwachsen, und wer zur Auferstehung, zur Himmelfahrt und zuletzt zum Pfingstsegen gelangen will, wird nicht an Golgatha vorübergehen können. Darum lernet zu lieben, was ich geliebt habe, denn das Zeichen des Kreuzes ist das Symbol der Überwindung aller Nacht, allen Todes, ist die Rune des Sieges und der Vergebung und Errettung. Nur der, der es oberflächlich beschaut, kann es nicht lieben. Die Herzen, die es tiefer erlebt haben, werden gerade im Kreuze ihre herrlichste Verheißung und Offenbarung erhalten.

Das Kreuz lockt die Gedanken aus der Tiefe zur Höhe und schickt dieselben wieder hinunter, geschwängert mit tiefer Ergebung und Demut in den Willen Gottes, aber auch in verzeihender, verstehender Liebe zu allen Menschen.

Wie Ich Selber erst am Ölberg und auf Golgatha völlig Mich mit dem ewigen Gottesgeiste voll Kraft und Herrlichkeit einte, so wird auch euch dies nirgends anders möglich sein, als auf dieser stillen Höhe, die die Segensstätte für diese Erde, aber auch für die ganze Unendlichkeit geworden ist.

Wohl überflutet der Kreuzessegen die ganze Menschheit und Geisterwelt, aber fühlbar wird er erst dann der Seele, so sie sich selbst dem Kreuz naht und am Fuße desselben, zutiefst erschüttert, ihr eigenes Ich dem Willen Gottes unterwirft und alle Begierden, Leidenschaften und Untugenden in sich ertötet, bis nach kurzer Zeit CHRISTUS, der Auferstandene von den Toten, auch sie als eine neue Kreatur belebt aus Seinem heiligen Gottesgeiste.

Dies ist dann erst die Wiedergeburt in CHRISTO JESU, der auch bald die weiteren Segnungen folgen werden.

So harret denn aus in allem Leid, in aller Not und bedenket stets, dass dieselbe nur solange andauern kann und wird, bis ihr euch freiwillig unter den Dienst des Kreuzes gestellt habet und willig und dankbar alles aus der Hand Gottes nehmet, was Seine Liebe für euch bereithält.

Vergesset nicht in der Prüfung all die Segnungen und Wohltaten, die euch euer ewiger Vater und Heiland so reichlich geschenkt hat, sondern beweiset ihr IHM: "Herr, wir wollen nicht von Dir gehen, mag da kommen, was will, denn wir sind Dein Eigentum für alle Ewigkeit."
Amen.