*


Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Wer aber Mein Blut der Versöhnung mit Füßen tritt 552

Administrator Beiträge: 10836 Forumgründer *****
Wer aber Mein Blut der Versöhnung mit Füßen tritt
« am: Februar 11, 2012, 05:02:36 Nachmittag »
J.H. Nr. 104                                       6. Oktober 1962, Stuttgart
 
»Die kleine Kraft hat große Liebesmacht«
 
Vorwort: Offenbarung des Apostel Johannes,  Kap. 3, Vers 8-9
 

Mein Friede sei mit euch!

ICH habe euch diese Worte Meiner Offenbarung durch Meinen Jünger Johannes gegeben, auf daß ihr wißt, in welcher Zeit ihr lebt. ICH komme bald. Zu wem komme ICH? Nur zu denen, die MICH immerwährend erwarten in ihren Herzen. ICH habe Meine Engel in dieser schweren Endzeit auf die Erde gesandt, ausgerüstet mit großer Kraft, Mein Wort zu verkündigen, zu missionieren in allen Ländern der Welt. Nun ist die Zeit der Massenversammlungen bald vorbei. Nur hie und da wird noch Mein Wort in großer Kraft verkündet. Aber die große Kraft hat jetzt ein vorläufiges Ende. Alles hat seine Zeit. ICH BIN der HERR. ICH leite die Zeitalter nach Meinem göttlichen Plan. Es ist Mein Wille, daß jetzt in Meinen Söhnen und Töchtern die kleine Kraft tätig ist. Als JESUS wirkte ICH auf eurer Erde mit kleiner Kraft. ICH nahm nicht die volle Kraft Meiner Himmelsmajestät für MICH in Anspruch, sondern vollendete Mein Werk als wahrhaftiger Menschensohn. Somit achtete ICH jederzeit den freien Willen der Menschen. Sollte ICH jetzt in dieser Zeitwende Meine Überwinder mit großer Kraft ausrüsten? Nein. Die Vollmacht Meiner Überwinder bewährt und zeigt sich umso herrlicher, je geringer die Kraft in den Tagen der Prüfung hervortritt.

Denn mit großer Kraft erfüllt Meinen Namen bekennen und Mein Wort verkünden, ist nichts Besonderes. Wenn ihr eure Freunde liebt, braucht ihr keine Überwindung dazu. Aber mit kleiner Kraft freudig für MICH einstehen, das ist wahre Demut, die Wunder der Liebe vollbringt. Erkennt also: Wenn mit großer Kraft Mein Name verkündet wird, dann müßte unter dem Zwang Meine Liebe notleiden. Mit kleiner Kraft habe ICH als Menschensohn JESUS einst Mein Liebesopfer für euch gebracht. Nicht mit großer allmächtiger Kraft. Nein. Meine Seele war verzagt, demütig, gehorsam, leidend, duldend, um euch zu befreien von der Sünde. Mit kleiner Kraft wurde das Werk der Liebe vollbracht. So fordere ICH auch von euch, daß ihr nicht nach großer Kraft verlangt, sondern mit kleiner Kraft im Aufblick zu MIR eure Arbeit verrichtet. Es ist schwer, wenn ihr euch kraftlos, verzagt, mutlos fühlt, geduldig zu dienen und das Wunder der Liebe, welches in der kleinen Kraft verborgen liegt, geschehen zu lassen.

Meine JESUSLIEBE ist das große Wunder. Die Macht Meiner Liebe gebe ICH den Meinen, die überwinden durch die Kraft Meines Blutes. Und dieses Wunder der Liebe wird den Kindern der Welt offenbar. Vor dieser Liebesmacht müssen sich alle Dämonen beugen. ICH habe euch mit kleiner Kraft ausgerüstet und mit großer Liebesmacht werdet ihr in Meinem Namen siegen. Es kann euch nicht anders ergehen, als es MIR, eurem JESUS, auf Erden ergangen ist. Der Knecht steht nicht über seinem Herrn. Du liebe, kleine Gemeinde, ihr Brautseelen, steht vor MIR, mit Liebesmacht erfüllt und dennoch verzagt, Ungerechtigkeit leidend, trauernd, blutenden Herzens mit Heimweh nach dem Vaterhaus. ICH kenne eure Werke. Eure Werke sind Liebe, Glaube, Hoffnung, Vertrauen und die Bruderliebe, welche die kleine Kraft in euch hervorbringt.

Tränen weint ihr über eure Nächsten und Heimwehtränen sind in eurem Herzen. Und ICH tröste euch immer wieder und habe euch niemals allein gelassen. ICH BIN in euch. ICH verwandle eure Blutstränen in Tränen der Freude. Meine Söhne und Töchter: Ihr dürft Meine Liebesmacht ausbreiten. Dadurch werden noch viele heimfinden zu MIR, ihrem Vater. Weil die kleine Kraft in euch lebendig ist, versuchen euch die einst abgefallenen Engel, die jetzt im Dienste des Bösen stehen. Sie bedrängen die Kinder Gottes, die es ernstlich meinen, die den Weg der Überwindung gehen. Sie flüstern euch in eure Ohren und Herzen. Selbst durch den Mund gläubiger Geschwister sagen sie: „Dem Wollenden geschieht nicht Unrecht wenn er leidet und Gotteslasten trägt!“ Wie schwer haben Meine Überwinder an den Lieblosigkeiten ihrer Mitmenschen zu tragen. Meinen Kreuzträgern wird noch vorgehalten: Dem Wollenden geschieht nicht Unrecht. Er hätte anders handeln können. ICH aber sage: Meine Nachfolger überwinden, sie vollbringen mit Meiner kleinen Kraft das Wunder der Liebe.

Die einst gefallenen Engel streuen Uneinigkeit unter den Gläubigen aus und veranlassen, daß eines das andere verleumdet und verfolgt. Weil ihr Meiner Liebe geöffnet seid und den Weg der Überwinder geht, sagen die Dämonen zu euch: „Du bist ja nichts. Was hast du denn? Keine Kraft ist in dir. Man sieht es ja, wie kraftlos du bist!“ Meine Söhne und Töchter! laßt euch nicht beirren. Blickt auf zu MIR. Glaubt Meiner Verheißung: ICH bewahre euch. Wenn ihr in MIR bleibt, kommt die Liebesmacht über euch, ihr erlebt MICH in euch. Das ist eure Freude und euer Trost. Denn wer nicht einsam durch diese Welt geht - als ein Fremdling auf Erden - weiß auch nichts von Meiner Liebe in seinem Herzen. ICH habe euch verheißen: Ihr sollt Meine Herrlichkeit erleben. Wann werdet ihr sie erleben? Wenn ihr Meine Liebesmacht durch euch strahlen laßt und ihr zugleich am Boden liegt mit kleiner Kraft, dann dürft ihr für Augenblicke MICH, euren JESUS, die EWIGE LIEBE, in euch erkennen und euch selbst als das leere Gefäß. Seligkeiten über Seligkeiten dürft ihr empfinden. Erkennt Meine Gnade: Seid dankbar für die kleine Kraft. Durch die Drangsale bleibt ihr demütig und besitzt die Gewißheit: ICH, die EWIGE LIEBE, bin in euch.

Euer Gewissen ist wach. Ihr habt den Gottlosen - und diese haben euch nichts voraus. Alle Menschen haben das Gewissen, das Mitwissen von Gut und Böse, das in ihnen spricht. In Stunden schlafloser Nächte sich auflehnend, die Gedanken im Herzen klagen sich an, Beschuldigung und Entschuldigung stürmen durch die Seele und die Sünden werden innerlich dem Menschen bewußt. Wohl dem, der Meine Stimme im Herzen hört. Sie wird ihn demütig halten und bewahren vor dem Bösen, vor dem Fall. Übertönt nicht die Stimme des Gewissens mit Entschuldigung, sondern hört und befolgt die Stimme eures Herzens. Das ist ja das Traurige, daß viele Menschen nicht auf die Gewissensstimme hören. ICH, JESUS, brachte für die ganze Menschheit Mein Liebesopfer am Kreuz zur Vergebung ihrer Sünden - und sie nehmen MICH nicht an. Sie glauben nicht an die Kraft Meines Blutes, das sie frei macht von den Gebundenheiten Satans. Sie gehen vorüber und erkennen nicht: ICH, JESUS, nahm alle ihre Sünden auf MICH, damit ICH kein Weltgericht über sie halten muß.

Meine göttliche Liebe bietet sich immer wieder den Menschen an: Nehmt MICH auf in eurem Herzen, auf daß ihr Frieden habt und die Gewißheit des ewigen Lebens in Herrlichkeit und die Freude. Ihr dürft MICH schauen von Angesicht. Wer aber Mein Blut der Versöhnung, Mein heiliges Opfer für die Sünden der Welt mit Füßen tritt und in seinen Sünden bleibt, wird dem Gericht und dem Zorn der gerechten Gottheit anheimfallen. Die Menschen sollen erkennen: Wer MICH nicht als Erlöser annimmt, wird MICH als Richter haben müssen und zwar sehr bald. ICH, der CHRISTUS, richte gerecht alle Menschen, auch euch, Meine Kinder. Der Unterschied besteht darin: Weil ihr MICH liebt, MICH in euer Herz aufgenommen habt, besitzt ihr Meine Vergebung durch Mein Blut und könnt MICH immerwährend demütigen Herzens erfassen als euren Erlöser. Alle eure Gedanken, Worte und Werke weben sich in eurem Innersten ein. Nichts geht verloren. Somit wird euer eigenes Gewissen euer Richter sein. ICH, euer JESUS, verlange von euch, daß ihr mit Meiner Hilfe nicht nur euren Nächsten tragt, sondern ihn liebend auffangt. Liebend auffangt, wenn ihr seht, wie die einst gefallenen Engel im Gotteskinde Unheil anrichten möchten. Auffangen sollt ihr. Meine Liebesmacht durch euch strahlen lassen. Fangt sie doch auf, die Menschen, die in Bedrängnis sind, die in Not sind und nicht mehr wissen, an wen sie sich wenden sollen. Liebend auffangen, das ist eure Aufgabe. ICH habe euch so viel Licht gegeben. Aber ihr denkt immer nur an euch selbst und was ihr durchmachen und überwinden müßt. Ja: ICH fordere von euch Überwindung: Kommt ab von euch selbst. Dient eurem Nächsten! Ihr sollt euch nicht von ihm zurückziehen und euch vor MIR entschuldigen: ICH habe ihm den rechten Weg gezeigt, wenn er ihn aber nicht geht? Ihr diskutiert zuviel, statt daß ihr euren Nächsten auffangt in der Liebe. Schaut euch doch selbst an: Ein jedes von euch dürstet nach Liebe, sehnt sich darnach vom Andern verstanden zu werden. Fangt ihr euch gegenseitig auf, oder geht ihr am Nächsten vorüber? Meine Vaterliebe fängt euch immer auf.

Laßt MICH durch euch Meine Liebe verschenken. Wenn ihr den Nächsten auffangt und euch selbst vergeßt in der barmherzigen, helfenden Liebe, werdet ihr zum Überwinder und ihr könnt mit frohem Herzen Meine Verheißung glauben: Siehe, ICH komme bald. Es vollzieht sich dabei in euch ein Wunder der Gnade: Euer Herz, das kleine Menschenherz, wird zur Hütte Gottes. Siehe: Die heilige Stadt Jerusalem, die Hütte Gottes, senkt sich herab auf eure Erde. Wo ist denn die heilige Stadt, deren Säulen ihr sein sollt? Die heilige Stadt ist der Himmel in euch. Ihr könnt aus euch selbst nicht zum Himmel empor steigen, darum senkt sich die heilige Stadt Jerusalem, die Hütte Gottes, herab auf eure Erde. ICH, euer CHRISTUS, Euer GOTT und VATER, senke MICH SELBST in euer Herz. Die Hütte Gottes ist in den Herzen der Überwinder. ICH, euer Vater, wohne in euren Herzen. Bevor das neue Zeitalter beginnt, kommt das Gericht über die Erde. Die Menschen werden gesiebt. Noch ist Gnadenzeit. Noch spreche ICH zu allen Menschen und ermahne sie: Nehmt Mein Liebesopfer an. Mein Wille ist, daß ihr errettet werdet und nicht unter das Gericht fallt. So ihr wollt, wird es geschehen, daß ihr das himmlische Jerusalem im Herzen tragt. Wer aber nicht will, der geht seinen Weg, sein eigenes Gewissen wird ihn schuldig sprechen. Ein Zeitalter löst das andere ab. In der Heiligen Schrift steht vom ewigen Feuer und der ewigen Pein der Gottlosen. Unter diesem „ewig“ ist ein Zeitalter zu verstehen, das für hartnäckige, teuflisch-gesinnte Geister solange innerliche Gewissenspein mit sich bringt, bis bei den Gottlosen eine Sinnesänderung stattfindet. Dem jetzigen Zeitalter folgt das tausendjährige Reich. In dem Zeitalter des Übergangs, in tausend Jahren, wird den verirrten Seelen noch einmal Gelegenheit gegeben, MICH zu erkennen und anzunehmen. Meine Vaterliebe geht allen nach. Alle sollen zu MIR heimkehren. ICH BIN LIEBE. Ein- und Ausatmen, ewiger Kreislauf eures Schöpfers und himmlischen Vaters. Erkennt die Gnadenzeit in der ihr lebt. Fangt euch gegenseitig auf in herzlicher, gemeinschaftlicher Liebe.

Vor einiger Zeit erklärte ICH euch: Die Braut ist noch nicht das Eheweib. Wenn sich aber die Hütte Gottes herabsenkt in eure bräutlichen Herzen, dann erlebt ihr - wie ihr es nennt - die „mystische Hochzeit“. Dann ist die Braut zum Weib geworden. Im Himmlischen vollzieht sich das Gleiche wie in der irdischen Ehe: Die Gottheit fließt in euch ein. O Seligkeit über Seligkeit. Euer Herz darf sich freuen. Die Zeit ist nahe, in der Meine Söhne und Töchter, die zu Überwindern geworden sind, mit Meiner Liebesmacht die Erde regieren werden. Die Völker, - es werden nach dem Gericht gesunde Völker auf Erden sein - werden nach Meinem Willen von Meinen erleuchteten Söhnen geleitet. In den Schulen, in allen Ämtern und Ständen, ist Mein Heiliger Geist schöpferisch in den Menschenherzen tätig. Mein Liebegeist, Meine Liebeweisheit, regiert im tausendjährigen Reich. Heute erniedrigt sich der Mensch durch sein materielles Denken zum Werkzeug der Dämonen, die ihn in Habsucht, Mord, Vernichtung und Zuchtlosigkeit verstricken. Aber bei Meiner Wiederkunft wird alles materielle Denken aufhören. Weil ICH MICH herabsenke in die Herzen Meiner Söhne und Töchter, die zu Überwindern geworden sind. Freut euch: Tausend Jahre werden keine Krankheiten sein, keine Kriege, keine Not, kein Elend, kein Haß, kein Streit. Nur Verstehen, Verbrüderung und wahre Liebe. Denn Meine Liebesmacht, das unerschütterliche, geistige Reich, wird sich immer mehr in den Menschenherzen ausbreiten. Wer sich jetzt noch an das Materielle bindet, wessen Herz am Vergänglichen hängt, wird durch großes Elend, großes Weh, geläutert werden müssen. Wer nur nach äußeren Gütern trachtet und dabei Meine Gebote mit Füßen tritt, gehört zu den verlorenen Seelen, die jetzt schon im geistigen Elend leben, die wirklich arm sind, bei all ihren irdischen Schätzen, die sie doch nicht über die Schwelle des Todes nehmen können. Meine Kinder, fangt sie auf, diese Armen, liebt sie, indem ihr euch selbst vergeßt.

Gebt euch MIR hin und laßt euch von MIR Seelen zuführen, denen ihr Liebe schenken dürft. Erkennt MICH in eurem Bruder, in eurer Schwester. Laßt nicht den Satansgeist der Eifersucht über euch herrschen. Seid auch nicht eifersüchtig auf geistige Gaben, die ICH gebe, sondern versteht, lobt und dankt für die kleine Kraft, die ICH euch gegeben. Liebet, duldet, leidet. Ihr könnt doch nur vollkommen sein in der Liebe, wenn ihr euch selbst, eure Einsamkeit und Liebearmut vergeßt und den Andern liebend auffangt. Wenn ihr liebt, sind eure Ehen gesegnet; mit euren Kindern, euren Nächsten, seid ihr verbunden, weil Meine Liebe durch euch fließen kann. ICH kenne deine Werke, Philadelphia! ICH kenne Meine Überwinder. Fürchtet euch nicht: Meine Hände der Bewahrung sind über euch in Zeiten der Verzagtheit. ICH stärke euch durch Mein Wort, das ICH euch ins Herz lege. Auch in diesem Augenblick strahlt die Fülle Meiner Liebe in euch. Je selbstloser ihr den Weg zur Vollendung geht, umsomehr wird das Wunder der Ewigen Liebe durch euch offenbar: Mein UR-LICHT in euch. Lebendigmachende Strahlen berühren eure Herzen. ICH, euer Gott und Vater, bin das LICHT, das ewige Leben in euch. ICH BIN alles in allem: Lebensbaum, Lebenswasser und Lebenssonne.

Amen. Euer VATER JESUS.
 
+ + + + + + +