*


Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Das Weltgericht des Feuers und die Liebe Gottes 458

Administrator Beiträge: 10836 Forumgründer *****
Das Weltgericht des Feuers und die Liebe Gottes
« am: September 09, 2012, 01:11:17 Nachmittag »
Da ICH auch das letzte Kind heimbringen will ist der Zeitpunkt Meiner persönlichen Wiederkunft noch nicht da. Aber er kommt dann rasch heran. Überall seht ihr jetzt die Irrungen. Die Menschen wissen nicht mehr wo sie hingehören. Hauptsächlich in Glaubensdingen fehlt ihnen das Licht. Und die sich seither Christen genannt haben, kommen in starke Versuchungen, auf daß auch sie von ihrem Schlafe erweckt werden. Der Friede, von dem viele behaupten, daß sie ihn besitzen, wird geprüft, ob es wahrhaftiger Friede ist. Auch ein jedes von euch wird auf seinen Herzenszustand, auf seine Liebe zu MIR, geprüft. Es wird ein Schmerzensweg für euch sein. Nur mit Meiner barmherzigen Liebe, mit der Sanftmut im Herzen könnt ihr bestehen. Denn in einem Hause werdet ihr herzlich empfangen und aus dem anderen rücksichtslos hinausgeworfen. Man wird zu euch sagen: „Hier ist Christus.“ - „Durch mich spricht der Vater.“ Aber ihr werdet erkennen, daß ICH es doch nicht bin, weil solche Menschen und ihre, sie beherrschenden Geister, keine guten Früchte hervorbringen. Ein großes Durcheinander wird im Glaubensleben sein. Die Menschen sind dann geneigt alles von sich zu werfen. Diese Zeiten kommen. Meine lieben Kinder, jetzt habt ihr MICH und ICH spreche zu euch durch dieses Kind. Es kommt aber eine Zeit, da dies nicht mehr der Fall sein kann, weil ihr nicht mehr zusammenkommen könnt. Deshalb bereite ICH euch zu, daß ICH in einem jedem Herzen einkehren und MICH MEINEM KINDE mitteilen kann. Fürchtet euch nicht. Sorget nicht. ICH gebe euch MEINE KRAFT, MEINEN TROST und MEIN LICHT. ICH will euch als Meine Zeugen und als Meine Knechte und Mägde gebrauchen. Ihr sollt barmherzig und mildtätig zu allen Menschen sein. Auch der Kreatur sollt ihr Liebe schenken. ICH führe euch schon heute Gelegenheiten zu, in denen ihr eure Liebe verschenken dürft. Wenn ihr geöffneten Herzens seid, dann seht ihr den Kummer eurer Mitmenschen, wie sie sich selbst und anderen Sorge, Verbitterung, Haß, Neid, Not und Unrecht bereiten. Die meisten Menschen bewegen sich nur im Materiellen, vor lauter Ichsucht sehen sie das geistige Licht nicht mehr. Deshalb muß ICH dieses Leid auf der Erde zulassen; es sind Früchte, welche die Menschen durch ihre Lieblosigkeit selbst hervorgebracht haben. Es ist die Auswirkung ihrer Taten. Es wird so enden, daß alles in Feuer und Flammen aufgeht. Die Menschen werden nicht mehr wissen wohin sie flüchten sollen, - nicht nur bei euch, nein, auf der ganzen Welt - denn die Gase, die da sind, werden sich entzünden. Wie zu Noah's Zeiten die Menschen die Sintflut verursachten, indem sie die Erde anbohrten, so sind auch heute wieder die Menschen selbst schuld an dem Gericht, das über sie hereinbricht. ICH lasse es zu. Was der Mensch sät, das wird er ernten. Gutes und Böses ist im Herzen der Menschen, doch in den Herzen Meiner Kinder soll das Gute vorherrschen. Das Himmelreich-mit-Gewalt-an-sich-reißen heißt: Ihr sollt eure Gedanken in Zucht nehmen. Ihr sollt mit Gewalt eure Gedanken zähmen und sie schon am frühen Morgen auf MICH richten. Es sind auch unter euch noch einige, die sich oft am Morgen fragen: Lohnt es sich denn noch, daß ich aufstehe? Was wird mir der heutige Tag wieder an Verdruß in der Arbeit und an Häßlichkeit bringen? Seht, Meine Kinder, das sollte nicht sein. Wenn ihr morgens aufwacht, so sollt ihr euch Gewalt antun und die Gedanken, die auf euch einstürmen, bändigen. Das könnt ihr, indem ihr das Negative ausschaltet und auf MEINE GÖTTLICHE LIEBE umschaltet. Indem ihr MICH lobt und preist und sagt: „Vater, heute ist wieder ein Tag an dem ich meinen Nächsten Gutes tun darf, heute ist wieder ein Tag an dem DU durch mich barmherzige Liebe schenken willst.“ Immer kommt es auf die Einstellung an, die ihr habt. Schenkt dem Bösen keine Beachtung. Laßt das Gute, das ICH BIN in eurem Herzen, hervorsprießen. Gedanken der opferbereiten, demütigen Liebe sollt ihr in die Tat umsetzen. Ihr kommt sonst nicht mehr durch, wenn ihr eure Gedanken nicht immer und immer wieder selbst kontrolliert. Lernt erkennen was wahr ist und was unwahr, was falsch ist. Wenn ihr diese Erkenntnis besitzt, dann kann ICH euch auch weiterführen. Je mehr ihr euch MIR übergebt um so weniger Kämpfe werdet ihr haben. Ihr besitzt MEIN LICHT und dieses Licht wird euch fröhlich machen, es gibt euch den wahren Frieden. Wer in Meinem Lichte steht, der durchschaut alles, der weiß auch, daß es MEINE JESUSLIEBE, MEINE VATERLIEBE, ist die jetzt alles zubereitet. Sie läßt das Gute hervorsprießen in den Herzen Meiner Kinder, die sich MIR treu-liebend hingegeben haben. - Mit Meinen Kindern baue ICH Mein neues Reich, Meinen neuen Himmel, auf. Freut euch, daß auch ihr dazu berufen seid, indem das Gute bei euch jetzt schon zum Durchbruch kommt, indem eure Herzen jetzt schon frei werden von der Welt. Seht, der Böse ist am Werk. Er sendet viele falsche Propheten aus und benutzt viele fromme Marktschreier, die Meinen Namen mißbrauchen. Ihr aber habt Mein Licht im Herzen mit dem ihr die Geister prüfen könnt. Ihr wendet euch der Wahrheit, also MIR selbst zu und fallt nicht auf Irrlehren herein. Wenn nun die Gerichtszeit kommt, diese furchtbare Zeit, die ICH zulassen muß, die ICH nicht abwenden kann, da der Mensch seinen freien Willen hat, - so sollt ihr in eurem Herzen diesen Trost haben: Es sind nur einige Tage wirklich schwer; darnach beginne ICH mit dem Neuaufbau durch Meine Kinder, die ICH Mir bewahrt und die ICH berufen habe. Es sind die Kinder, die sich MIR in der Liebe geschenkt haben. In diesem neuen Reich werden auch noch einige Menschen sein, die zum Teil noch Böses beabsichtigen, doch sie können damit nicht mehr durchkommen, weil das Gute in der Mehrzahl der Menschen die Oberhand hat. So wie heute das Böse, die Selbstsucht, der Haß und der Neid im Menschen ist und scheinbar siegt durch die Freuden der Welt, - so wird nachher das Gute durch die Werke der Liebe und die Freude der Kinder Gottes siegen. - Das Böse wird sich selbst vernichten. Meine Kinder, nehmt es ernst. Ihr dürft mit MIR die neue Erde schaffen. Ihr wißt nun: das Gute siegt, ICH bereite Meinen Kindern ein Paradies voll Freude und Wonne. Worin besteht denn dieses neue Leben? Es ist das geistige Leben in euch. Es ist Meine Liebe in euch. Dadurch, daß ihr geläutert worden seid, kann ICH durch euch wirken, kann ICH euch Meine Geistesgaben anvertrauen und ihr werdet sie in dankbarer Liebe, in Demut, gebrauchen. Ihr bekommt von MIR auch das geistige Schauen. Ihr werdet eure lieben Jenseitigen sehen und mit ihnen reden können. Und wenn ihr MIR, eurem JESUS, in bräutlicher Liebe anhängt, dann dürft ihr MICH allezeit schauen und unter euch haben. Meine lieben Kinder, fürchtet nicht das Gericht. In ein paar Tagen ist alles vorüber. Ihr könnt durchhalten, wenn ihr MICH liebt. Ihr dürft euch freuen, weil ICH euch schon so viel Licht gegeben habe. Ihr wißt, was euch erwartet, wenn die entscheidenden Tage kommen. Deshalb ermahne ICH euch: haltet durch in euren Nöten. Übt euch in der helfenden Liebe. Laßt keinen Tag vorübergehen, wo ihr nicht etwas Gutes getan habt. Ein gutes Wort, einen lieben Blick, einen innigen Händedruck sollt ihr immer für euren Nächsten haben. Und von MIR, von MEINER LIEBE, sollt ihr reden. Die Liebe bin ICH in euch. Gebt MIR Raum in eurem Herzen, dann wird euch eure Arbeit leicht fallen, ihr werdet nicht mehr so beladen sein. Das Kreuz kann euch nicht mehr so drücken, weil alle eure Gedanken auf MICH gerichtet sind und ihr anderen Sinnes geworden seid. Aber jetzt müßt ihr noch durchhalten bis ihr es gelernt habt wegzublicken von der Welt. Deshalb sollt ihr noch die Kreuzlein und Kreuze auf euch nehmen. Doch nur solange, bis ihr von der Welt frei geworden seid, bis es euch klar zum Bewußtsein kommt, was der Weltgeist ist. Bis ihr klar erkannt habt, daß die Welt nichts Gutes in sich birgt und ihr euch nicht auf Menschen verlassen sollt. Auch nicht auf den liebsten und allerbesten. Ihr müßt frei werden. Und wenn ihr innerlich nicht frei werden wollt, dann seid ihr gerade durch den liebsten Menschen geplagt. Erkennt Meine Liebe in euch. ICH allein bin euer Vater, euer JESUS. ICH allein will euer Allerliebster sein und bleiben. Wer MICH nicht in seinem Herzen trägt, der bereitet sich selbst Leid und wird solange leiden, bis er den Weg zum Licht gefunden hat. Wer MICH liebt steht in der Freiheit der Kinder Gottes, er wird alles in wahrer Liebe umfangen. Das ist die freigewordene Liebe: Frei vom eigenen Ich, vom eigenen Wollen, von eigenen Wünschen, von der eigenen Begierde. Das ist die Liebe, die sich nur noch verschenkt. Die Liebe, die nur noch im Verschenken die Seligkeiten, die Wonnen, empfindet. Soweit sollt ihr kommen. Dann ist nichts Böses mehr in euch. Dann bin ICH, das GUTE, allein in euch. Denkt immer daran: ICH habe euch lieb.ICH gebe euch MEIN LEBEN der Freude, der Kraft. ICH gebe euch MEINEN FRIEDEN und MEINE LIEBE. ICH gebe euch GEDULD und SANFTMUT. ICH verhelfe euch dazu, daß ihr MEINE WEGE gehen, daß ihr MEINEN WILLEN vollbringen könnt. Laßt euch nicht von Menschen und Dingen, die auf euch zukommen, zurückstoßen. Umfaßt alles mit Meiner Liebe und nehmt es in eurer Herz hinein. Fragt nicht: ist dieser Mensch meine Hilfe wert oder nicht wert, sondern folgt Meiner Liebe in euch, Mein Heiliger Geist gibt euch die Weisheit und die Freudigkeit zum Helfen. So habt keine Furcht, denn ihr wißt nun, wie die Wege gehen. Tagt euer Kreuz und dankt MIR, wenn ihr Schmerzen erduldet; dankt MIR, so ihr Leid erlebt; dankt MIR, wenn ihr euch schwach fühlt; dann bin ICH euch am nächsten. ICH führe euch aus all dem herrlich hinaus und gebe euch alles, was euch zur Seligkeit dient. Habt MICH lieb, wie ICH euch liebe. Verbindet euch immer mit MIR und laßt nichts anderes in euer Herz hinein. Alle Meine Wege mit euch, Meinen Kindern, dienen nur dem einen Ziel: eurer Vollendung, dem Einssein mit MIR, eurem Vater. ICH BIN für alle da und ihr sollt auch für alle da sein. Nur die Liebe, die sich opfert, die sich demütigen kann, ist die wahre Liebe. ICH tröste und stärke alle, die ihr MIR im Gebet gebracht. ICH ziehe Meine Hand nicht ab, doch den Zeitpunkt überlaßt MIR. ICH allein weiß, wann ICH ein Leid abwenden kann. Eure Seele soll vergeistigt werden, eure Seele will ICH in Meine Herrlichkeit einführen. Empfangt neue Kraft, Frieden und neuen Mut von MIR, eurem VATER JESUS.


J. Hentzschel, 1958 . Buch 1 - Kundgaben Nr. 1 bis 40 / Das Weltgericht des Feuers und die Liebe Gottes