*


Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Durch die vorhandenen Widersprüche fühlen viele einen Licht-Mangel 489

Administrator Beiträge: 10838 Forumgründer *****
Durch die vorhandenen Widersprüche fühlen viele einen Licht-Mangel
« am: Oktober 22, 2012, 09:54:13 Vormittag »
221.
************
13. März 1881
Johannis 7


Liebe Kinder!

Dieses Kapitel erzählt euch, wie einst Meine Jünger, und darunter Meine Brüder, immer noch an Meiner Gottheit zweifelten.Sie wollten mehr Wunder und mehr Auftreten von Mir, damit Ich von der Welt desto bälder anerkannt werden sollte. Ihre Meinung war redlich; denn sie fühlten, wie auch sie noch nicht ganz von Mir überzeugt waren.
Darum ließ Ich sie allein nach Jerusalem gehen, damit sie darüber nachdenken sollten, in wie weit sie das Richtige im Tempel noch finden können.
Wäre Ich mit ihnen sogleich auch hinaufgezogen, so hätten sie sich auf Meine Anerkennung gestützt, darum zog Ich ihnen allein heimlich nach, und sie hörten so die verschiedensten Meinungen über Mich.
Dies alles gehört dazu, um Meine Nachfolger in ihrem Innern von Meiner Göttlichkeit so zu überzeugen, daß von außen her weder Einsprache noch Macht mehr im Stande sind, sie von Mir zu trennen, und wenn die rechte Zeit da ist, wo Meine direkte Einwirkung nötig, so bin Ich sogleich mit derselben da.
Diesen Gang des Glaubens an Mich haben alle Seelen durchzumachen, die Mich finden wollen; sie müssen Mich selbst suchen, und zwar durch Befolgung Meines Willens; denn es gibt wie einst, so auch noch in der Jetztzeit nichts anderes, um eine feste Überzeugung für Mein Wesen und Meine Worte zu gewinnen, als durch die Tat zu prüfen, ob Meine Worte beglücken und eine Wonne in euch erzeugen, welches der Fall ist, wenn ihr euch ernstlich um die Wahrheit bemühet.
Alsdann wird der göttliche Geist in euch zur Tätigkeit aufgefordert und ihm das Recht eingeräumt, euch mehr und mehr zu leiten und zu richten.
Dazu muß das Wort von außen her anregen, und dieses Anregen ist eine Beeinflussung von schon erweckten Geistern, die aus Liebe gegen Mich suchen auch ihre Mitmenschen zu beglücken und dieselben mehr in Verbindung mit Mir zu bringen.
Zu solchen Bemühungen gebe Ich stets Meinen Segen! Wer so ein Arbeiter von Mir werden will, den nehme Ich an, und er wird viel zu tun bekommen; doch muß er Mir willenlos die Anordnungen überlassen, und darauf bedacht sein, sich würdig zu machen zu solcher Arbeit, wie es im 18. Verse steht: "Er muß demütig sein, und nicht sein Eigenes suchen, sondern um Meinetwillen seine eigene Ehre fahren lassen!"
Liebe Kinder, dies ist im wahren Sinne des Wortes eine schwere Aufgabe , und damit ihr dieselbe recht verstehen lernet, so komme ein Jedes selbst zu Mir; denn es hat diese Aufgabe für jeden ein besonderes Bewandtnis, welches nur durch den göttlichen Geist ihm klar gemacht werden kann, wie weit ein Jedes angefangen hat, solcher Aufgabe nachzukommen; denn eine allgemeine Aufstellung führt immer wieder zu Entschuldigungen.
Darum gelten hier auch die Worte Vers 37: "Wen da dürstet, der komme zu Mir und trinke!", denn zuerst muß ein Bedürfnis gefühlt werden nach etwas, ehe eine Bitte darum getan wird, und erst dann kann die Abhilfe erfolgen.
So war bei Meinem Erdenwandel durch die vielen Widersprüche ( im Kirchentume ) bei dem Volke das Verlangen nach Wahrheit hervorgerufen worden, und jetzt ist es wieder ebenso!
Durch die vorhandenen Widersprüche fühlen viele einen (Licht-) Mangel in sich und kommen so zu Mir um Erleuchtung zu erfahren.
Darum, wenn Solche diese Worte nicht anerkennen, welche ihr ihnen zuführen wollet, so seid ruhig darüber; Meine Ehre liegt in dem, daß sie ihre Zuflucht doch zu Mir dadurch nehmen. Opfert eure eigene Ehre dabei um Meinetwillen, dann seid ihr Meine wahren und getreuen Knechte.

Amen. Euer Vater!


J. Ladner, Vaterbriefe Band 2 / 221.  Wen da dürstet, der komme zu Mir und trinke

 

Bücher

Die großen Lebens- & Kirchenfragen Das verlorene Paradies Gleichnisse Jesu Weisheitsgeschichten Offenbarungen Gottes neben der Bibel Der wahre und lebendige Glaube Weltsinn, Wohlstand und Reich Gottes Der Prophet Jakob Lorber

Hörbücher

Gott, Mensch und Welt im Lichte der NO Der Prophet Jakob Lorber Die Neu-Offenbarung Gottes Der Erdenweg Jesu Wissenschaft & Glaube Der Tod - Geburt in eine neue Welt Johannes - das grosse Evangelium Gott spricht...

Neuoffenbarungen

Die Haushaltung Gottes Das Große Evangelium Johannes Kindheit und Jugend Jesu Von der Hölle bis zum Himmel Bischof Martin Die Geistige Sonne Die drei Tage im Tempel Schrifttexterklärungen

Musik

Am Herzen Jesu Wie die grossen Sonnenblumen Friede ist kein leeres Wort Zeitenjahre Praise & Worship Lichtblicke Christliche Hitparade 2 Tullamore Gospel Choir