*


Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Von der Wahrhaftigkeit des Herrn - nur scheinbare Widersprüche 412

Administrator Beiträge: 10838 Forumgründer *****
Von der Wahrhaftigkeit des Herrn - nur scheinbare Widersprüche
« am: Oktober 22, 2012, 10:57:08 Vormittag »
70. - 1. September 1878   "Von der Wahrhaftigkeit des Herrn"
 
Meine lieben Kinder!
Nun sollet ihr weiter über Meine Eigenschaften schreiben, und zwar heute über Meine Wahrhaftigkeit. Denn Ich hafte oder setze Mein Wesen für ein Wort ein, das Ich einmal ausgesprochen habe, daß es wahr ist und bleibt, und jede Verheißung von Mir in Erfüllung geht.

In diesem Punkte stoßet ihr auf viele Widersprüche, wenn ihr euch erinnert, wie viele Verheißungen nach euren Ansichten unerfüllt bleiben, sowohl von denjenigen, welche in der heiligen Schrift ausgesprochen sind, als auch von solchen, die Meine Kinder nun in direkten Mitteilungen erhalten. 

Diese Anschauungen beruhen auf einer gänzlichen Unwissenheit und Kurzsichtigkeit Meiner geistig göttlichen Regierung gegenüber. Ihr seid noch zu materiell, und habt geistig erst den Anfang des Erkennens gemacht, daher könnet ihr Mein väterlich geistiges Walten noch nicht richtig begreifen.

Hier ist es mehr der Verstand bei euch, welcher sucht und forscht, während das Herz, es sein sollte, welches durch seine Verbindung mit Mir das Licht empfängt.

Das wahre Licht wird euch erst gegeben, so ihr kindliches Vertrauen zu Mir habt, und so ihr Mein Wesen durchschauen lernet. Dann geht es euch nicht mehr so schwer, Meine Worte in dem richtigen Sinne aufzufassen, und ihr machet keine Ansprüche mehr auf die Erfüllung dieser oder jener Verheißung; weil ihr dann wisset, daß diese oft unbemerkt geistig vor sich geht; denn euer Vater ist Geist; die Verheißungen gelten daher auch größtenteils dem Geiste, und geistige Güter könnet ihr nicht betasten, sondern erst nach und nach wird ihr Besitz euch fühlbar.
 
Was aber die Erfüllung der leiblichen Verheißungen betrifft, wo ihr oft eine Gebetserhörung findet, so sind diese Erziehungsmittel; denn durch leiblichen Genuß wird oft auch der Geist erquickt. Sie sind so eng mit einander verbunden, daß der Geist nicht allein vom Leibe bedient wird, sondern er muß dagegen auch dem Leibe dienen. Dies könnet ihr am besten bei einer Krankheit sehen, wie viel darauf ankommt und es dazu beiträgt, gesund zu werden, wenn sich der Geist über die Beschwerden des Leibes erhebt.

Der Mensch baut oft auf eine Verheißung, und Ich erfülle sie in vielen Fällen, damit er durch die äußere Erfüllung mehr im Glauben an die Erfüllung aller Verheißungen gestärkt wird; denn in ihnen liegt das vorgesteckte Ziel für die, welche zu Mir halten. Wer sie festhält und dieselben als von einem wahrhaftigen Gott und Vater kommend annimmt, der wird die Erfüllung derselben in reichem Maße erhalten, und Meine Wahrhaftigkeit wird so zu einem weiteren Bande zwischen Mir und ihm, weil er weiß: - "Mein Vater ist wahrhaftig, und  was Er zusagt, das hält Er gewiß!" Amen!

J. Ladner, Vaterbriefe Band 1 / "Von der Wahrhaftigkeit des Herrn"

 

Bücher

Die großen Lebens- & Kirchenfragen Das verlorene Paradies Gleichnisse Jesu Weisheitsgeschichten Offenbarungen Gottes neben der Bibel Der wahre und lebendige Glaube Weltsinn, Wohlstand und Reich Gottes Der Prophet Jakob Lorber

Hörbücher

Gott, Mensch und Welt im Lichte der NO Der Prophet Jakob Lorber Die Neu-Offenbarung Gottes Der Erdenweg Jesu Wissenschaft & Glaube Der Tod - Geburt in eine neue Welt Johannes - das grosse Evangelium Gott spricht...

Neuoffenbarungen

Die Haushaltung Gottes Das Große Evangelium Johannes Kindheit und Jugend Jesu Von der Hölle bis zum Himmel Bischof Martin Die Geistige Sonne Die drei Tage im Tempel Schrifttexterklärungen

Musik

Am Herzen Jesu Wie die grossen Sonnenblumen Friede ist kein leeres Wort Zeitenjahre Praise & Worship Lichtblicke Christliche Hitparade 2 Tullamore Gospel Choir