*


Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Ich brauche nicht äußerlich wiederzukommen 482

Administrator Beiträge: 10836 Forumgründer *****
Ich brauche nicht äußerlich wiederzukommen
« am: Mai 13, 2013, 08:29:34 Vormittag »
Mein Reich ist nicht von dieser Welt! Immer wieder sagte Ich dies und sage es wieder. Mein Reich ist ein Reich des Geistes und wird mit dienender Liebe am Mitmenschen aus selbstlosem Antrieb gebaut, aus den jeweiligen Taten der Liebe und wächst und entsteht im Herzen eines jeden Menschen, der aus Gottesfurcht nach besten Kräften seine Mitmenschen unterstützt und über die Liebe zum Mitmenschen zur Gottesliebe findet oder den direkten Weg zu Mir in der stillen Zuwendung im eigenen Herzen findet. Wer sucht, der findet, wer anklopft, dem wird aufgetan!

Ich habe nie eine irdisch-weltliche Kirche gegründet gleich welcher Art. Ich habe Meine Jünger ausgesandt, die wahre Lehre vom Reiche Gottes zu verkünden. Ich habe ihnen versprochen: Ich bin bei euch alle Tage, bis an das Ende der Welt! Meine wahren Anhänger wissen, wo sie Mich jederzeit finden können, und daß Ich Wort gehalten habe. Ich habe die Menschen nie verlassen, sie Mich aber wohl. Ich brauche nicht äußerlich wiederzukommen, da Ich der Lebensgrund in jedem Menschen bin, und der Mensch ohne Mich nicht existieren kann. Doch die Menschen nehmen ihre Verkehrtheit, ihren Wahn, ihre falschen Vorstellungen und ihren irrtümlichen Glauben mit ins Grab und finden dann nicht, was man ihnen versprach und befinden sich in der finsteren Welt von Irrtum und Lüge, die auch im Jenseits keinen Bestand hat. Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben. Wer an Mich glaubt und Mir folgt, wird nicht in die Irre gehen. Ich aber gab euch ein leichtes Gebot: Liebe deinen Nächsten wie dich selbst und liebe Gott, Der dir die ganze Schöpfung zu deiner Verfügung gestellt hat.

Doch ihr fahrt lieber nach Rom oder ins "Heilige" Land. Suchet den lebendigen Gott bei den toten Menschen und Orten und laßt euch lieber betrügen und nehmt statt Brot Steine und sucht darin das Leben und beißt euch doch daran die Zähne aus und seid am Ende die Betrogenen. Suchet zuerst das Reich Gottes und alles andere wird euch dazugegeben werden. Daher, Meine Kinder, suchet ernsthaft nach der Wahrheit. Verwerft alles, was ihr mit eurer Überzeugung nicht in Einklang bringen könnt. Prüfet die schönen gleisnerischen Worte in euren Kirchen und verlangt ernstlich die Beweise, und laßt euch nicht mit einem Jenseitslohn abspeisen, denn ich bin da, hier und heute der Lebendige, der wahre Gott und will endlich Umgang pflegen mit Meinen Kindern im Geiste der Wahrheit und in der Macht und Kraft Meines schon heute und immer gegenwärtigen Reiches.
Amen

FG. 09./10.11.10, 23.05-1.15 Uhr