*


Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Was ist die Bibel? und woher deren Widersprüche? 450

Administrator Beiträge: 10838 Forumgründer *****
Was ist die Bibel? und woher deren Widersprüche?
« am: Mai 16, 2013, 07:55:46 Vormittag »
Vaterbriefe Band 1, 191. - 29. August 1880 "Was ist die Bibel? und woher deren Widersprüche?"

Liebe Kinder!
Es sind in der Bibel viele Sprüche enthalten, die sich geradezu ganz widersprechen, wenn ihr sie flüchtig zusammen stellet und nur den Verstand brauchet, sie auszulegen.

Daher kommt es, daß wenn Jemand die Bibel oft auswendig weiß, dies ihm doch in manchen Lagen keinen Trost und keine Aufklärung bietet, weil er zu viel auf den Buchstabensinn hält, und bei Betrachtung desselben nicht zu Mir , als dem Stifter der göttlichen Lehre kommt. Auch übersieht man leicht, daß die Bibel ein abgekürztes Werk Meiner Lehre und Meines Erdenwandels ist, wo so Manches weggelassen wurde, was die Veranlassung zu diesem oder jenem Ausspruche gab. *)

Es ist dies Meine Zulassung, und gleichfalls eine Umhüllung über das Heiligtum, wo der geistige Sinn der Worte erst durch fleißiges Suchen und Anklopfen bei Mir gefunden wird, wozu der Geist im Innern antreibt, und dann die verhüllten Worte durch Denselben Geber einem jeden Suchenden besonders erklärt werden, und zwar nach dem Standpunkte, welcher den größten Segen für ihn erreichen läßt.

Es ist eben immer Meine Liebe, die gleich der Mutterliebe, die Pflege ihres Kindes bloß auf einen gewissen Grad abtritt, nie aber das Vorrecht an das Kind, sondern dessen Ausbildung sich selbst vorbehält.

So halte Ich es auch bei Meinen Kindern, und erziehe sie Selbst, freilich äußerlich oft unschaubar; aber Mein Geist und Meine Liebe wirken dennoch auf sie ein. Ich gebe euch nun zwei Sprüche für heute zum Nachdenken, der erste heißt: "So ihr Die liebet, die euch lieben, was tut ihr da sonderliches?" (Lukas 6, 52) und der zweite lautet: "So Jemand zu Mir kommt und hasset nicht seinen Vater, Mutter, Weib, Kinder, Bruder, Schwester; auch dazu sein eigen Leben, der kann nicht Mein Jünger sein." (Lukas 14, 26).

Diese beiden Aussprüche kommen von Mir; nur sind selbe bei verschiedenen Gelegenheiten gegeben; das erste Mal war es nötig, einem eigenliebigen Selbstgerechten klar zu machen, wie wenig Liebe er noch gegen seine Mitmenschen habe, und dadurch ihm zu sagen, daß die Liebe keine Grenzen sich stecken darf.

Der zweite Ausspruch gilt Denen, die sich so gern entschuldigen, durch ihre Verhältnisse gehindert zu sein Mir so zu dienen, wie es oft ihr Gewissen verlangt. Denen sage Ich: "wer solchen entschuldigenden Einflüsterungen Gehör gibt, der kann nicht zu Mir kommen und Mir eine völlige Hingabe vorheucheln, denn diese verlangt unbedingtes Vertrauen zu Mir; auch wenn das Kreuztragen damit verbunden ist; oder glaubet ihr nicht von Meiner Liebe und Weisheit, daß diese euch Alles in veredeltem Maße wieder zu ersetzen wisse?

Wie könnte Ich (als Liebe) von euch Haß verlangen gegen Solche, wo ja schon die natürliche Liebe ihr Recht verlangt? Also muß hier der Sinn doch anders gemeint sein, und Ich sage euch darum: hasset, fliehet, vermeidet solche Entschuldigungen, welche ihr Mir vorzubringen suchet, wenn euer Gewissen euch anklagt, daß ihr Mir in diesen oder jenem Stücke untreu seid; denn Ich kann wohl das Erste und Beste von euch verlangen, weil Ich euch dasselbe auch bloß als Haushalter zuvor anvertraue; darum sollet ihr Allem, was ihr habt, um Meinetwillen leicht entsagen können, denn nur so könnet ihr Meine wahren Kinder sein! Amen!

 

Bücher

Die großen Lebens- & Kirchenfragen Das verlorene Paradies Gleichnisse Jesu Weisheitsgeschichten Offenbarungen Gottes neben der Bibel Der wahre und lebendige Glaube Weltsinn, Wohlstand und Reich Gottes Der Prophet Jakob Lorber

Hörbücher

Gott, Mensch und Welt im Lichte der NO Der Prophet Jakob Lorber Die Neu-Offenbarung Gottes Der Erdenweg Jesu Wissenschaft & Glaube Der Tod - Geburt in eine neue Welt Johannes - das grosse Evangelium Gott spricht...

Neuoffenbarungen

Die Haushaltung Gottes Das Große Evangelium Johannes Kindheit und Jugend Jesu Von der Hölle bis zum Himmel Bischof Martin Die Geistige Sonne Die drei Tage im Tempel Schrifttexterklärungen

Musik

Am Herzen Jesu Wie die grossen Sonnenblumen Friede ist kein leeres Wort Zeitenjahre Praise & Worship Lichtblicke Christliche Hitparade 2 Tullamore Gospel Choir