*


Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Die Wiederkunft JESU 491

Administrator Beiträge: 10838 Forumgründer *****
Die Wiederkunft JESU
« am: April 03, 2015, 03:32:45 Nachmittag »
Die Wiederkunft JESU

JESUS antwortet auf die Frage eines Schriftgelehrten, ob Er dereinst (also heute) wieder als ein Mensch mit Fleisch und Blut, oder mehr als Geist und doch auch sichtbarer Mensch, wiederkommen wird, und wo, und unter welchem Volk.

Der Herr: »...“Ich werde bei Meiner zweiten Wiederkunft nicht mehr aus einem Weibe irgendwo wieder als ein Kind geboren werden; denn dieser Leib bleibt verklärt so wie Ich als Geist in Ewigkeit, und so benötige Ich niemals mehr eines zweiten Leibes in der Art, wie du das gemeint hast.
Ich aber werde zuerst unsichtbar kommen in den Wolken des Himmels (Mt.24,30 / Mk.13,26 / Lk.21,27; Mt.26,64; Dan.07,13; Dan.07,14; Offb.19,11-13), was so viel sagen will als: Ich werde vorerst Mich den Menschen (nicht unmittelbar, sondern wie die Sonne durch Wolken verhüllt, HH) zu nahen anfangen durch wahrhaftige Seher, Weise und neu erweckte Propheten, und es werden in jener Zeit auch Mägde weissagen und die Jünglinge helle Träume haben (Joel.03,01-02) aus denen sie den Menschen Meine Ankunft verkünden werden, und es werden sie viele anhören und sich bessern; aber die Welt wird sie für irrsinnige Schwärmer schelten und ihnen nicht glauben, wie das auch mit den Propheten der Fall war...

(Diese Verheißung begann im späten Mittelalter, ab dem 12. Jahrhundert nach Christus, sich zu erfüllen z.B. mit dem Auftreten von Franz von Assisi, Hildegard von Bingen oder Joachim von Fion. Mit dem Beginn der Neuzeit wurden erste Höhepunkte erreicht mit den Schriften Jakob Böhmes und Emanuel Swedenborgs, die schließlich noch durch den größten aller christlichen Propheten, durch Jakob Lorber [1800- 1864], weit übertroffen wurden, und wo die Folgende Verheißung des Herrn in die vollste Erfüllung ging:)

...Ebenso werde Ich von Zeit zu Zeit Menschen erwecken, denen Ich alles das, was jetzt bei dieser Meiner Gegenwart ist, geschieht und gesprochen wird, durch ihr Herz in die Feder sagen werde, und es wird dann das einfach Geschriebene auf eine eigene, den dereinstigen Menschen wohlbekannte kunstvolle Art (dem Buchdruck, HH) in einer ganz kurzen Zeit von einigen Wochen und Tagen in vielen Tausenden gleichlautenden Exemplaren können vervielfacht und so unter die Menschen gebracht werden; und da die Menschen in jener Zeit beinahe durchgängig des Lesens und Schreibens wohl kundig sein werden, so werden sie die neuen Bücher auch selbst wohl lesen und verstehen können.
Und diese Art der Ausbreitung Meiner neu und rein wiedergegebenen Lehre aus den Himmeln (der Neuoffenbarung, HH) wird dann um vieles schneller und wirksamer zu allen Menschen auf der ganzen Erde gebracht werden können denn so wie jetzt durch die Boten in Meinem Namen von Mund zu Mund...

(Dies alles hat sich bis heute bereits voll erfüllt.)

...Wenn auf diese Art Meine Lehre unter die Menschen, die eines guten Willens und tätigen Glaubens sein werden, gebracht sein wird (in dieser Phase befinden wir uns seit dem Beginn des 20. Jahrhunderts, HH) und zum wenigsten ein Drittel der Menschen davon Kunde haben werden (die Zahl wächst täglich an, HH), so werde Ich denn auch hie und da persönlich und leibhaftig sichtbar zu denen kommen, die Mich am meisten lieben und nach Meiner Wiederkunft die größte Sehnsucht und dafür auch den vollen und lebendigen Glauben haben werden...

(Dies geschieht im Verborgenen und ganz individuell, genau so wie der Herr den Jüngern nach Seiner Auferstehung örtlich, aber nicht mehr öffentlich, erschienen ist. Damit dies geschehen kann, wird die Menschen-Welt nun durch das Feuer der Läuterung gelassen, was die Folgen des durch ihn verursachten Klimawandels, wie auch seine vielen Kriege, also alles die Folgen des Egoismus sind.)

...Und Ich werde aus ihnen Selbst Gemeinden bilden...

(die im wahren Geistes-Christentum sich befinden, d.h. in der lebendigen Kirche im Herzen, welche da ist: die Liebe zu JESUS, dem Sohn, was bedeutet: die Liebe zur ewigen Wahrheit im lebendigen Wort des Herrn, wie auch die Liebe zum Vater, welche die Gottes- und Nächstenliebe meint.)

...denen keine Macht der Welt mehr einen Trotz und Widerstand zu bieten vermögen wird; denn Ich werde ihr Heerführer und ihr ewig unüberwindlicher Held sein und richten alle toten und blinden Weltmenschen. Und so werde Ich die Erde reinigen von ihrem alten Unflat (der Selbstsucht, HH).
Zur Zeit der neuen Seher und Propheten aber wird eine große Trübsal und Bedrängnis unter den Menschen sein, wie sie auf dieser Erde noch niemals da war (Mt24,21 / Mk13,19 / Lk21,23); aber sie wird Meiner dermaligen Auserwählten wegen nur eine kurze Zeit dauern, auf dass diese an ihrer Seligwerdung nicht sollen einen Schaden erleiden. (Mt24,22 / Mk13,20)...

(Man siehe hierzu die Industrialisierung mit Beginn des 19. Jahrhunderts und die aus dieser folgenden großen Kriege und Weltkriege, die Ausbeutung der natürlichen Ressourcen der Erde und die Vergiftung aller Lebensgrundlagen durch den Menschen. Diese Zeit wird nur wenige Jahrhunderte andauern, und nach den großen, wieder einmal von Menschen hervorgerufenen Naturkatastrophen [wie auch die Sintflut im vorderasiatischen Raum durch den Menschen verursacht wurde] wird die Menschheit wieder zu einem Leben in natürlicher, bzw. göttlicher Ordnung zurück-kehren.)

...Doch in diesem Land, wo Ich nun schon von einem Ort zum andern von den Juden des Tempels wie ein Verbrecher verfolgt werde, und das in jener Zeit von den finstersten Heiden (das sind alle Menschen, welche die Wahrheit, die Christus Selbst ist, nicht annehmen, ja, sie sogar bekämpfen, HH) zertreten wird, werde Ich persönlich nicht wieder zuerst auftreten und lehren und trösten die Schwachen. Wohl aber in den Landen eines andern Weltteils, die nun von den Heiden bewohnt werden, werde Ich ein neues Reich gründen (das ist der heutige deutschsprachige Raum, HH), ein Reich des Friedens, der Eintracht, der Liebe und des fortwährend lebendigen Glaubens, und die Furcht vor dem Tode des Leibes wird nicht mehr sein unter den Menschen, die in Meinem Licht wandeln und im beständigen Verkehr und Umgang mit den Engeln des Himmels stehen werden.“...

(Diesen „Umgang mit den Engeln“ darf man sich nicht bildhaft vorstellen. Es ist zum Einen so, dass in heutiger Zeit vielfach Engelsgeister, bzw. ungefallene Geister im Fleisch den Erdengang durchmachen und uns als völlig normale Menschen begegnen, die aber geweckten Geistes sind; zum Anderen sind es solche Menschen, die im Licht der Wahrheit stehen und aus der guten Geisterwelt mehr oder weniger bewusst oder unbewusst inspiriert werden. Leibliche Erscheinungen jenseitiger Engelsgeister in Gestalt junger Männer sind hier und da ebenso möglich, wie dies zu allen Zeiten der Fall war, namentlich zu der großen Zeit der Menschwerdung des Herrn. Es werden auch heute immer wieder Menschen vor Unglücken bewahrt durch Begegnung mit einem Fremden, der in Wahrheit ein Engel in Menschengestalt ist. Zu Kriegs- oder Notzeiten hört man häufiger von solchen Vorkommnissen, vor allem bei gütigen, Gott ergebenen Menschen.)

...Sagte der Schriftgelehrte: „Asien, die alte Wiege der Menschen und der vielen Segnungen Gottes, wird sonach nicht mehr das Glück haben, Dich in Deiner Wiederkunft auf diese Erde zu sehen und zu hören? Das ist wahrlich keine freudige Kunde für diesen Weltteil.“
Sagte Ich: „Die Erde ist allenthalben Mein, und Ich weiß, wo Meine Wiederkunft für die ganze Erde am wirksamsten sein wird! In jener Zeit aber, in der sich die Menschen von einem Ende der Erde zum andern so schnell, wie da fährt ein Blitz aus der Wolke, werden verständigen können (mittels der Elektrizität, HH), und in der die Menschen auf eisernen Straßen (Eisenbahn, HH) mit Benutzung der im Feuer und Wasser gebundenen Geister (Dampfmaschinen, Verbrennungs- und Elektromotoren, HH) schneller die weitesten Strecken des Erdbodens werden überfahren können, als da der heftigste Sturm von einem Ende der Erde zum andern treibt, und die Schiffe mit Hilfe derselben Kräfte den großen Ozean in einer viel kürzeren Zeit überfahren werden als nun die Römer von Rom aus bis nach Ägypten, da wird die Kunde von Meiner persönlichen Wiederkunft (welche im Wort geschieht als das ewige Wort der Wahrheit Gottes, welche ist Christus der Herr Selbst und was in den Neuoffenbarungen seinen Anfang genommen hat. HH) in einer ganz kurzen Zeit leicht über die ganze Erde verbreitet werden können, und so auch nach Asien...

(Das bedeutet nicht, dass JESUS irgendwo äußerlich der Gestalt nach erscheinen und diese Nachricht dann, womöglich noch mit einem Foto über Twitter oder andere soziale Netzwerke, via Internet um den Erdball sausen wird... nein, das bedeutet, dass Gottes immer währendes, tönendes Wort, das Christus ist, neu, klar und gereinigt, aufklärend und vertieft der Menschheit unserer Zeit zugehen und in Schriftform auf der ganzen Erde verbreitet werden wird, wie es heute auch über das Internet mit Licht-geschwindigkeit geschieht. Man muss sich einmal vorstellen wie unfassbar das, was heute für uns selbstverständlich ist, vor 2000 Jahren geklungen haben muss...!)

...Aber es fragt sich da wieder: Wird die Kunde bei den (für die Wahrheit, HH) blinden und tauben Heiden dieses Weltteils auch Glauben finden? Ich meine und sage: Schwerlich aber, als bis es durch ein großes Weltgericht geläutert werden wird!...

(Man siehe hier einmal die Geschehnisse in jüngerer Vergangenheit, z.B. die Tsunami-Katastrophen 2004 in Thailand und 2011 in Japan. Auch die aktuellen Entwicklungen Chinas, Nordkoreas und Indiens zeigen eine deutliche Tendenz in Richtung Selbstzerstörung durch den technischen „Fortschritt“, welche nicht zuletzt durch unterirdische Atomtests herbeigeführt werden kann; so wie auch damals die Sintflut durch Sprengungen im Himalaya ausgelöst wurde, da die Menschen gierig Stollen ins Berg-Innere trieben, um nach Erzen zu schürfen und dabei riesige unterirdische Wasservorkommen freisetzten.)

...Es gibt ein gar großes Land im fernen Westen, das von allen Seiten vom großen Weltozean umflossen ist und nirgends über dem Meer mit der alten Welt zusammenhängt (der amerikanische Kontinent, respektive Nordamerika, die USA. HH). Von jenem Land ausgehend, werden die Menschen zuerst große Dinge vernehmen, und diese werden auch im Westen Europas auftauchen...

(wie: Politische Entmachtung der institutionellen Kirchen, Christliche Werte in der Verfassung, wie z.B. Menschen-rechte und grundlegende Freiheiten der Bürger)

...und es wird daraus ein helles Strahlen und Widerstrahlen entstehen. Die Lichter der Himmel werden sich begegnen, erkennen und sich unterstützen...

(d.h. das Gute und Wahre wird von den Menschen angestrebt werden. Man betrachte nur einmal das deutsche Grundgesetz etwas genauer und man wird feststellen, es enthält im Kern die 10 Gebote Gottes.)

...Aus diesen Lichtern wird sich die Sonne des Lebens, also das neue, vollkommene Jerusalem, gestalten, und in dieser Sonne werde Ich auf diese Erde wiederkommen.“...

(Das „Himmlische Jerusalem“ ist das Liebe-Gute und Glaubens-Wahre im Menschen, das vom „Himmel“, d.h. aus dem Geist oder: geweckten, erhellten und gebildeten Gemüt... auf die „Erde“, das ist das seelische Leben des Menschen mit all seiner Vernunft und seinem Verstand... kommen wird. Diese Sonne der Liebe und Wahrheit im Menschen ist der Herr Selbst, und dies ist somit JESU Wiederkunft. Der Herr kommt zuerst im Wort wieder, was bereits geschehen ist... dann in den Herzen, bzw. Gemütern der Menschen, die Ihn in Seinem neuen Wort liebetätig aufnehmen werden... und erst dann in persönlichen Einzel-Erscheinungen auch äußerlich.)

...Hierauf machten sogar Meine Jünger große Augen und sagten unter sich: „So klar und ausführlich hat Er von Seiner einstmaligen Wiederkunft noch nicht geredet! Glücklich werden die Menschen sein, die in jener Zeit dort leben werden, wo Er wiederkommen wird mit aller Fülle Seiner Gnade, aber sehr unglücklich jene, die an Ihn (Seine neuen Offenbarungen, z.B. durch Jakob Lorber, HH) nicht glauben werden und etwa, gleichwie nun die Pharisäer, sich gegen Ihn (gegen Sein neues Wort, HH) erheben und Ihm nach dem Leben streben (es für Nichtig erklären, HH), sich wider Ihn setzen und ihr Heidentum schützen wollen (auch das christliche Heidentum, was einen Glauben ohne den Heiligen Geist, also ohne die Kraft aus Liebe und Wahrheit ist, HH). Denen wird Er, wie Er das schon zu öfteren Malen und auf dem Ölberg durch Zeichen am Himmel angezeigt hat, als unerbittlicher Richter entgegenkommen und ihnen geben den Lohn in der Hölle (Gottesferne, HH).“
Sagte Ich: „Ja, ja, da habt ihr nun die Wahrheit geredet! Und Ich sage es euch: Wahrlich, wahrlich, dieser sichtbare Himmel und diese Erde werden in der rechten Länge der Zeiten auch vergehen; aber Meine Worte, die Ich zu euch geredet habe, werden nicht vergehen!“«  (Mt.24,35 / Mk.13,31 / Lk.21,33 / Mt.05,18 / Jes.51,06)

JL, Das Große Evangelium Johannes, Band 9, Kapitel 94

 

Bücher

Die großen Lebens- & Kirchenfragen Das verlorene Paradies Gleichnisse Jesu Weisheitsgeschichten Offenbarungen Gottes neben der Bibel Der wahre und lebendige Glaube Weltsinn, Wohlstand und Reich Gottes Der Prophet Jakob Lorber

Hörbücher

Gott, Mensch und Welt im Lichte der NO Der Prophet Jakob Lorber Die Neu-Offenbarung Gottes Der Erdenweg Jesu Wissenschaft & Glaube Der Tod - Geburt in eine neue Welt Johannes - das grosse Evangelium Gott spricht...

Neuoffenbarungen

Die Haushaltung Gottes Das Große Evangelium Johannes Kindheit und Jugend Jesu Von der Hölle bis zum Himmel Bischof Martin Die Geistige Sonne Die drei Tage im Tempel Schrifttexterklärungen

Musik

Am Herzen Jesu Wie die grossen Sonnenblumen Friede ist kein leeres Wort Zeitenjahre Praise & Worship Lichtblicke Christliche Hitparade 2 Tullamore Gospel Choir