*


Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

9. Die einfachste, reinste und gesündeste Kost 170

Administrator Beiträge: 5386 Forumgründer *****
9. Die einfachste, reinste und gesündeste Kost
« am: April 19, 2015, 08:22:14 Nachmittag »
GrEv X/210 — Der Herr bezeichnet als gesunde Fleischkost: Fische von guter Art, die in reinen Gewässern sich aufhalten, sind in der einfachen Zubereitungsart, in welcher wir sie genossen haben, die allergesündeste Kost für den menschlichen Leib. Fleisch ist nur von einigen Hühnern und Tauben, dann vom gesunden und reinen Rind, sowie auch von Ziegen und Schafen im vollkommen blutlosen Zustand, entweder gebraten oder gekocht, als Speise zu genießen; das gebratene aber ist dem gekochten vorzuziehen. Das Blut der Tiere soll von niemandem genossen werden.

Wo Fische nicht zu haben sind, da ist das Weizen- und Gerstenbrot an und für sich die gesündeste Nahrung des Menschen, so wie auch die Milch von gesunden Kühen, Ziegen und Schafen.

Unter den Hülsenfrüchten nehmen die Linsen den ersten Rang ein, wie auch zur Bereitung des Muses der große persische Maisweizen.

Das ist und bleibt für den Menschen die einfachste, reinste und gesündeste Kost. Alles andere, besonders im Übermaß Genossene ist für den Menschen schädlich, besonders wenn es zuvor nicht jene Zurichtung bekommt, durch die das Bös-Naturgeistartige völlig ausgeschieden wird.

Das genießbare Obst muß erstens vollkommen reif sein, in welchem Zustand man es dann auch mäßig genießen kann. Es ist aber dennoch im gekochten, gebratenen oder gedörrten Zustand gesünder als in seinem rohen, weil durch das Sieden, Braten und Dörren die schlechten und noch ungegorenen Naturlebensgeister hinausgeschafft werden. Dasselbe ist auch mit den Wurzeln der Fall.