*


Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Deutliche Worte JESU zum aktuellen Zeitgeschehen und Vorhersage 322

Administrator Beiträge: 10838 Forumgründer *****
Deutliche Worte JESU zum aktuellen Zeitgeschehen und Vorhersage
« am: Dezember 08, 2015, 09:13:49 Vormittag »
Freitag, der 4. Dezember 2015  15:50 Uhr  10° sonnig  M

Im Buch des Lebens


1. Nun hast du dich wieder informiert über äußere Quellen und sogleich bist du erschrocken zusammengezuckt bei dem, was du da gehört hast (der Beitritt Deutschlands im Krieg gegen den IS). Was hast du denn erwartet zu hören? Habe Ich dir nicht gesagt, du sollst dich mit Mir verbinden und nicht diese Kanäle im Internet nutzen, die zwar gewisse Fakten wissen oder herausgefunden haben, die jedoch nicht wissen warum und wieso das geschieht da sie den geistigen Hintergrund nicht kennen - und deswegen verbreitet solch ein Wissen auch nur Angst und Kummer ohne die so nötige geistige Aufklärung, die Ich hier nun also nochmals nachhole.

2. Ich will nicht, daß ihr noch so kurz vor der Ziellinie aufgrund eurer Angst abgefangen werdet, sondern Ich will, daß ihr jetzt endlich konsequent und diszipliniert bei Mir verbleibt, damit ihr als Meine Kindlein nicht wieder von der Welt erreicht und von Mir losgerissen werdet. Seht, als Herodes Mich suchte und nicht fand, hat er sogleich, um sicherzugehen daß Ich darunter sei, tausende von kleinen Kindlein töten lassen. Wie gefällt euch das, daß auch ihr, so ihr euch verunsichern lasset oder in Panik verfallt und dann doch nur wieder zu sehr in der Welt herumgafft um euch von außen zu informieren, obwohl ihr doch innerlich bei Mir verbleiben sollt, dann jenen kleinen Kindlein gleicht, die sich mutwillig von des Vaters Hand reißen und die sodann von den Schergen Herodes erschlagen werden.

3. Für euch sind diese Herodianer in jenen gewalttätigen Islamkämpfern ersichtlich, die von den anglo-zionistischen Machthabern ausgerüstet und geschult wurden um ihre Weltherrschaft nun endgültig dingfest zu machen. Sie befürchten sicherlich zu recht, daß ihre Herrschaft durch die Christen bedroht sei und so wollen sie gerade Meine Kinder vertilgen. Ihr müßt nun deswegen bei Mir verbleiben, jetzt umso mehr, denn sonst werdet ihr wie jene wehrlosen Christen früherer Jahrhunderte dahingeschlachtet, die da auch keine Verteidigungsmechanismen gebildet haben, sondern sich den Schafen gleich, zur Opferbank führen ließen und das nur deswegen, weil auch sie ihren wahren Hirten in sich noch nicht erkannt hatten. Habt ihr Mich denn auch noch nicht erkannt? Glaubt und vertraut ihr Mir noch immer nicht? Warum wohl glaubt und vertraut ihr Mir nicht? Weil auch ihr zu sehr geschludert habt in der Hinwendung zum Geist und weil ihr deswegen noch nicht richtig in Meine väterliche Sphäre gelangt seid, weil auch ihr euch noch zu sehr von eurer Seelenmutter habt aufhalten und verschaukeln lassen, die euch ständig einredete, wie gut ihr es doch bei und mit ihr habt und wie böse all die anderen seien und daß ihr es nur schaffen werdet, wenn ihr ihr vertraut. Von Mir ist dabei überhaupt nicht die Rede!

4. Ja, wie gut ihr das schaffen werdet, das seht ihr daran, daß das äußere Pendant eurer Seelenmutter (Merkel) nun noch immer alle Grenzen aufhält bis die geplante Zahl von 5 Millionen nicht integrationsfähiger Menschen, unter welchen sich diese Armee der Finsternis hineingeschmuggelt hat, erreicht ist. Und ja, sie ist beinahe schon erreicht und so können sich diese Kämpfer der Finsternis schon in den Kasernen und anderen geheimen Bezirken darin üben, wie sie Meine Christenkinder dann wie zum Freizeitspaß abschlachten, denn immerhin haben sie das ja schon in den anderen, von ihnen "befreiten" Ländern geübt.

5. Wollt ihr also etwa jetzt noch so kurz vor dem Erreichen eurer Geistreife diesen Herodianern zum Opfer fallen, nur weil ihr nicht in Meine Vaterhände flieht? Ihr dürft erst dann zurückzukehren, wenn ihr alt genug seid und weil diese Scheusale nicht mehr existieren. Ich bin diese so bezeichnete Heimat, in die ihr euch entrücken sollt, damit ihr diesen Kopfabschneidern entgeht. Was habt ihr noch mit der Welt zu schaffen? Bleibt doch einmal inniglich bei Mir. Wie soll Ich euch denn erreichen und ansprechen, wie soll Ich euch beruhigen und wie soll Ich euch die Fähigkeiten vermitteln dem Feind zu entgehen, wenn ihr unruhig seid, wenn ihr nicht zuhört, wenn ihr dort vor Angst und Furcht vergeht! 

6. Wer bei Mir ist, der hat keine Angst, denn Ich bin ihm mehr als alle äußeren Feinde. Doch wer sich bis dato nicht hinreichend um sein Seelenheil gekümmert hat, weil er diesem merkelschen Huhn gleicht, welches sich von seinen Lichtmeistern hat hypnotisieren lassen und deswegen ständig dasselbe gackert, nun der wird sich jetzt sputen müssen um noch diese Geistreife zu erlangen die er benötigt, um seiner verluziferisierten Seelenmutter zu entkommen. 

7. Europa ist reif und steht zum Schlachten bereit und hier eben gerade auch Deutschland. So wie die Bauern ihre Gänse und Schweine bis zur Schlachtreife mästen, so ist Deutschland gemästet worden und hat dann angefangen die anderen Nationen genauso zu mästen, wie die deutschen Weiber sich und ihre Kinder verführt und gemästet haben.

8. Sollte es dann nicht verwundern, wenn nun die Zeit der Schlachtung ansteht? Wer den Nomaden in seiner Seele mästet, der wird vom Nomaden besiegt und wer den Heiden in seiner Seele mästet, der wird vom Heiden besiegt. Wer jedoch den Christ in seiner Seele nährt, weil er Mir folgt, der wird da nichts zu befürchten haben. Doch nun sind etliche unter euch sehr furchtsam, da sie es im Herzen wissen, wie wenig sie sich um Christus gekümmert haben und so wißt ihr eben nicht, ob Ich, euer Jesus als der einzige und alleinige Christus euch als Meine Kinder schon ansehe, behandele und errette, oder ob Ich euch nicht doch eurem selbstgewähltem Schicksal überlasse. Wie ist es denn, daß ihr euch all die Jahre hindurch hinter euren Organisationen, Vereinen, Instituten, hinter eurer Arbeit, hinter euren Frauen oder Männern und hinter allem anderen, nur nicht hinter Mir verschanzt habt. Wem war und bin Ich denn die feste Burg, die uneinnehmbare Festung geworden und wer hat denn von euch allezeit die Türe hoch und die Tore weit für Mich geöffnet, wenn Ich im armen Nächsten zu euch kam oder wenn Ich in all der Bescheidenheit zu euch gekommen bin und euch bat, doch die geduldige Ehefrau zu sein die redlich darum bemüht ist für ihre Familie dazusein? Wenn Ich dem Manne oder auch Vater durch sein Gewissen eingeflößt habe, sich doch endlich von seinen Trieben zu befreien um sich nicht abhängig von einer schwachen Frau zu machen.

9. Wenn Ich ihn bat, daß er doch die seelische Abhängigkeit von seiner Mutter beenden solle, die ihn ja doch nur dazu erzogen hat, ausschließlich für sie dazusein und wenn Ich ihn bestärkte, sich mehr der väterlichen Sphäre zuzuwenden um auszureifen. Warum seid ihr denn nicht mehr stolz auf eure Geschichte und die Taten eurer Ahnen gewesen? Warum habt ihr all diese Lügen der Feinde Christi geglaubt, die da im Gewand des Hirten auftraten und dennoch habt ihr ihre Wolfsgestalt gut und deutlich erkennen können?

10. Habt ihr den Wolf wirklich nicht gesehen, wie er euch in Gestalt des Sigmund Freud einen völlig abstrusen und hanebüchenen Unsinn erzählte, nach welchem ganze Generationen zerstört wurden, die seinen Haßtiraden gegen die Familie und damit überhaupt gegen das Christentum erlegen sind? Auf der einen Seite ein schon lächerlich dummdreistes Pfaffentum, welches die ihnen anvertrauten Schäflein hauptsächlich mit dem Marienkult (Katholiken) oder einer lächerlichen „Aufklärung“ (Vermenschlichung) über Mich (Protestanten) verblödete und auf der anderen Seite all diese teuflisch-dämonenhaften Psychologen und Psychiater, welche den Menschen dann noch den Rest gaben und wo das nicht ausreichte, da kam eben noch die neue Soldateska in Gestalt der Ärzteschaft und einer völlig degenerierten Medizin hinzu und das alles nur, weil diese dummen Männer und Weiber von Meinem ihnen vorgegeben Weg abgewichen sind.

11. Ich habe euer Land wieder aufgerichtet nach dem letzten großen Krieg als jene Mächte der Finsternis euer Land vollständig vernichten wollten und habe es wieder an die Spitze der Völker geführt während die angeblichen Siegermächte ihre moralische Schuld, den Weltkrieg bewußt herbeigeführt und ausgelöst zu haben, mit dem Verfall ihrer Sitten und Gebräuche und also auch mit dem Niedergang ihrer Länder bezahlten. Und, wo und wann ist die Hinwendung zu Mir, eurem Herrn und Meister geschehen? Wer hat sich zu Mir im Herzen gewendet und hat Mir die Treue gehalten bis auf sehr wenige, die sich jedoch dem Gros der Weltlinge mehr oder weniger vergebens entgegenstellten?

12. Nein, da mußte ja sogleich wieder diese sogenannte Befreiung der damaligen Jugend geschehen, die sich trotzig gegenüber ihren Eltern auflehnten und sie als Kriegstreiber und Schuldige verhetzten und ihnen deren Opfergang für das Volk damit bezahlten, daß sie vom Teufel verführt, sich sodann in die Position des Richters begaben und das 4. Gebot mit den Füßen traten, denn ihnen war die Befreiung aus den elterlichen und häuslichen Pflichten weitaus wichtiger anstatt daß sie das Unkraut aus ihrer Seele da entfernt hätten. Nein, es wurde dieser Generation der sogenannten 68er die völlige Verunkrautung ihrer Seele zum Standard und diese Tiermenschlein glaubten allen Ernstes, sie könnten irgendetwas besser machen als es ihre Eltern getan haben, die doch wenigstens noch als Menschen zu erkennen waren und die ihre Kinder und Familien vor der völligen Vernichtung durch das Stalinreich bewahrt haben, während sie hingegen nurmehr das Tier in ihrer Seele hegten und pflegten.

13. Doch das ist ja nur der Anfang des Untergangs der Nationen gewesen, denn nun ging es richtig los und die überaus dummen Menschlein gingen anschließend dazu über, das Tier in sich völlig zu befreien. Doch freilich benannten sie das Tier anders und heißen es Emanzipation dann, wenn sich dieses Tier als Lichtengel den Weibern zuwendet und sie bezeichnen es andererseits als bösartigen Drachen, wenn sie es auf die Männer beziehen, die am Krieg schuld seien, die die armen Völker grausam zerschlagen und die die ach so armen Weiber da versklaven würden und so gilt bei den Männern der Drache, während die Weiber als Lichtengel sofort ohne irgendein Kriterium einer Leistung in die Position der Frau gehievt werden. Das diese "Lichtengel" denn auch schon Millionen ihrer Kinder im Mutterleib abgetötet haben, daß sie weiterhin ihre Kinder zu degenerierten Trotteln abgerichtet haben, daß sie in Folge dessen ihre Männer als untauglich abqualifiziert und aussortiert haben, darüber wird im Zuge ihrer Befreiung vom bösen Mann dann geflissentlich hinweggesehen. Es wird den Männern gestohlen und den Weibern zugeschanzt - und so auch wird es den Völkern gestohlen und den Zionisten zugeschanzt.   

14. Doch wer will und mag diese Wahrheit hören? Wer will nun ernsthaft die Hand an sich legen um sich von seinem Tier in sich zu verabschieden? Wer will die Umstände und Geschehnisse seiner Gegenwart als Ausfluß seines Denkens, Wollens und Handelns erkennen? Nur ihr kleine Handvoll Meiner sich nun im Verborgenen bereit haltenden viertel und fast schon halb Gerechten seid, wenn auch um Jahre bis Jahrzehnte verschlafend, nun endlich aufgewacht und habt euch durch Meine Posaune hier in diesen Schriften endlich bequemt, die für das weitere Überleben hier bei euch so dringend benötigten Qualifikationen zu erwerben, doch die große Mehrheit Meiner Berufenen besonders aus dem Lorbermilieu haben das Deckblatt der Scham und Schande angezogen und sind unkeuschen Herzens vor Mich getreten.

15. Sie haben lieber ihren Bruder verhetzt und verleumdet, sie haben lieber ihren Nächsten Böses angetan, sie haben lieber alle ihre ihnen so lieb gewordenen luziferischen Nervenmuster gehegt und gepflegt, sie sind lieber in all ihre Weibersekten geflohen oder haben sich in alle möglichen und unmöglichen nervenätherraubenden Vereine und Organisationen verkrochen, sie haben dadurch ihren Geist geblockt, aufgehalten und abgetötet, doch ernstlich an sich arbeiten wollend ist da niemand als Herr und Retter seiner Seele aufgetreten, die da nun führungslos, ja gewissermaßen kopflos geworden, umhertaumelt.

16. Nun, auch dafür stehen schon die besagten Kopfabschneider bereit um solche Gerechtigkeitsapostel Luzifers auf das eigentliche und ihnen zustehende Maß zu verkürzen.

17. Also, es macht da alles schon Sinn und es entbehrt nicht einer konsequenten Logik was nun hier auf Erden geschieht und wie eben jene Völker, die sich da sinnlos vollgesoffen,- gefressen und gehurt haben, nun im Angesichte ihrer angeblichen Nächsten, die in Wahrheit jedoch die Fernsten überhaupt sind, nun zur Schlachtbank geführt werden und jawohl: Mit der Öffnung eurer Landesgrenzen gegenüber allen und jeden, die hier in euer gelobtes Land strömen, hat nun offiziell der Dritte Weltkrieg begonnen!

18. Es ist damit von außen her nur das bekundet worden, was da leider eben auch die meisten Meiner Berufenen, den unreifen Erdenkindlein gleich, in ihrem Frevel getan haben:

19. Sie haben die Pforte der dritten Hölle in sich geöffnet!

20. Doch nein, das wollt ihr allerdings auch nicht hören, denn solche Wahrheiten habt ihr ja schon immer gemieden und ihr seid schon von Mir als eurem Herrn und Vater abgefallen, als ihr wissentlich und willentlich eure zweite Hölle geöffnet habt mit all jenen Handlungen, die ihr da von Seiten eurer Oberen, also eurer Regierungen habt sehen und erleben können wie beispielsweise jene, völlig harmlos erscheinende: Ein völlig haltloser Reise- und Touristentrieb, der da allerdings mit schönen Worten ummäntelt als exquisite Erfahrung im Umgange mit den Nächsten tituliert wurde. Doch merkwürdigerweise habe Ich diesen Tourismus, Lorbertourismus, Sektentourismus und sonstige religiöse "Verkaufsveranstaltungen" nie gesegnet, habe sie immer als unsinnig und die Seele verpestend herausgestellt und dennoch war es euch eine Freude von Kongreß zu Kongreß, von Seminar zu Seminar, von Treffen zu Treffen zu reisen und euch hat es nie gekümmert, daß ihr im Großen gehurt und Ehebruch getrieben habt (auf euren Geist bezogen). 

21. Oh nein, sagt ihr, das war doch niemals so schlimm und was überhaupt soll daran verwerflich sein, wenn man liebe Geistgeschwister trifft? Nun, es kann ja wohl niemand von euch sagen, daß er dort überhaupt nur einen Geistmenschen getroffen hat abgesehen von der Tatsache, daß solche Vagabunden und Nomaden, die Meinen Namen entehren, sowieso keinen Geist besitzen. Wie hätten sie also jemanden treffen sollen oder können, wenn nirgends der Geist ersichtlich war? Ich habe nur Begegnungen gesegnet, die der sich gegenseitig helfenwollenden und sollenden Freunde dienten, die da also konkret und selbst die Hand anlegten, sich um ihre Nächsten und vor allem überhaupt erst einmal um die eigenen Familien gekümmert zu haben. Dadurch sollte ja auch der Geist erst einmal entwickelt werden, doch vom sinnlosen Quatschen mit dümmlichen Vorträgen war nie die Rede. Das diente nur dazu, sich vom normalen Lebensalltag wegzulügen! Unfähige Menschen, die ihre Seele nicht gereinigt, die ihre Familien nicht geeint und die sich vom Lebensgefährten getrennt haben und die sodann auf sämtliche solcher Treffen parasitieren, sind Mir ein Greuel!

22. Selbst in eurem angeblich so schlimmen dritten Reich hat es solche Exzesse wie bei euch nie gegeben, so wie es dort überhaupt in allem zivilisierter und familienfreundlicher zuging, denn die Korrekturmaßnahmen dort waren von Mir selbst den Oberen eingegeben und also reinigten sie ihr Land vom Unkraut und Sauerteig der Pharisäer. Aber nein, euch war und ist ja alles sogleich böse, was eurer verluziferisierten Seele nicht gefällt, die doch lieber in Saus und Braus leben möchte und wenn dann doch jemand einmal bescheidener war, dann hat er sich sogleich als großer Redner oder Schriftenführer hervorgetan um mit seinem Verstand sodann die etwas schwächeren und dümmeren Kindlein zu benebeln und um vor allem Meine wirklichen Kinder noch anzuschwärzen.

23. Nun, wenn das nicht auch eine wahre Kopfabschneider-Mentalität ist! Ich könnte nun noch seitenlange Beweise und Ursachenketten aufzählen damit ihr die Zusammenhänge noch besser versteht, doch allein, das ist die Mühe nicht wert, denn ihr wenigen Getreuen Meiner Liebe wißt es schon und somit bewahret wenigstens ihr euer Herzlein, damit euer Kopf gerettet bleibt. Und jawohl, euch Lieblinge habe Ich im Auge, denn ihr seid im Buche des Lebens verzeichnet. Doch die anderen, die Ich hier immer noch streng ansprechen muß, die freilich nur auf irgendwelchen Schmierzetteln verzeichnet sind, müssen erst noch zum Leben erstehen, also zum Jesusleben, versteht sich, bevor sie ins Buch des Lebens eingetragen werden.

Amen. Also haltet euch bereit um nun auch endgültig der Schlange den Kopf zu zertreten. Amen.

 

Bücher

Die großen Lebens- & Kirchenfragen Das verlorene Paradies Gleichnisse Jesu Weisheitsgeschichten Offenbarungen Gottes neben der Bibel Der wahre und lebendige Glaube Weltsinn, Wohlstand und Reich Gottes Der Prophet Jakob Lorber

Hörbücher

Gott, Mensch und Welt im Lichte der NO Der Prophet Jakob Lorber Die Neu-Offenbarung Gottes Der Erdenweg Jesu Wissenschaft & Glaube Der Tod - Geburt in eine neue Welt Johannes - das grosse Evangelium Gott spricht...

Neuoffenbarungen

Die Haushaltung Gottes Das Große Evangelium Johannes Kindheit und Jugend Jesu Von der Hölle bis zum Himmel Bischof Martin Die Geistige Sonne Die drei Tage im Tempel Schrifttexterklärungen

Musik

Am Herzen Jesu Wie die grossen Sonnenblumen Friede ist kein leeres Wort Zeitenjahre Praise & Worship Lichtblicke Christliche Hitparade 2 Tullamore Gospel Choir