*


Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

182. Erklärung des prophetischen Bildes durch Johannes 469

Administrator Beiträge: 10838 Forumgründer *****
182. Erklärung des prophetischen Bildes durch Johannes
« am: Juni 03, 2011, 02:13:07 Nachmittag »
[BM.01_182,01] Spricht Johannes: „Gut, so merke denn: Das neue Haus ist die neue Offenbarung des Herrn an euch, die Er soeben erbaut in euren Herzen. Die lebendige Stadt, die aus den Himmeln niedersteigt, sind der Herr und wir, Seine Kinder, voll des ewigen Lebens. Ihr aber sollt in diese an euch gerichtete Offenbarung eingehen und darin eine wahre Lebenswohnung nehmen, so wird diese Lehre sich zu euch neigen und euch untertan sein.

[BM.01_182,02] So ihr aber in dieser Offenbarung werktätig leben werdet, so werdet ihr dadurch in eine noch größere Weisheit gelangen, als die wir euch nun geben. Und so wird es auch sein, daß ihr in diesen wenigen Worten, deren äußere Umfassung wirklich klein ist, einen inneren unendlich großen Weisheitsgehalt finden werdet, so groß, daß ihr selben in seiner ganzen Fülle wohl ewig nie völlig begreifen werdet. Und zahllose Nachkommen werden in dieser Weisheit wohnen und werden dennoch nie an ihre Schlußwände und Grenzen gelangen.

[BM.01_182,03] Wie der Mensch aber leiblich ein Wohnhaus hat und dieses bewohnt, nachdem er es zuvor wohl eingerichtet hat, ebenso ist die Gotteslehre für den Menschgeist auch ein ewiges Wohnhaus, in dem er wohnen und handeln wird ewig.

[BM.01_182,04] Die Stadt Gottes und die vielen Häuser in ihr sind dann gleich dem einen Hause. Wer da bewohnt ein solches Haus oder tätig ist in der kleinen Weisheit des enggefaßten Gotteswortes, der wird dadurch in die Stadt Gottes eingehen. Das heißt: in die Fülle der göttlichen Weisheit, da ihm alles zuteil wird, was da der Herr in Seinem Hause und in Seiner ewigen Stadt und den endlos vielen Wohnhäusern in ihr hat.

[BM.01_182,05] Ich meine, Freund, daß du mich nun besser denn ehedem verstanden hast. Sage mir daher, ob du damit einverstanden bist, und dir die Sache so genehm ist!“

[BM.01_182,06] Spricht der Weise: „Ja, jetzt wohl, nun hat die Sache ein ganz anderes Gesicht! Nun habe ich mich gleich gefunden und wußte schon bei der ersten Erläuterung des Hauses, wo hinaus die ganze Sache gehen werde. Ich sehe, daß das lauter tiefste Entsprechungen sind; aber sie sind begreiflich und faßlich. Du kannst daher schon fortfahren, uns den göttlichen Willen weiter zu offenbaren, und wir werden ihn ohne alle Widerrede annehmen!“

[BM.01_182,07] Spricht Johannes: „Freund, ich habe schon geredet, was ich zu reden hatte; nun aber kommt Er Selbst! Ihn höret; Sein Wort erst wird euch umgestalten und euch geben die rechte Freiheit! Merket daher wohl auf, denn jedes Wort, das Er spricht, ist ewiges Leben und höchste Weisheit! Und so höret Ihn!“

 

Bücher

Die großen Lebens- & Kirchenfragen Das verlorene Paradies Gleichnisse Jesu Weisheitsgeschichten Offenbarungen Gottes neben der Bibel Der wahre und lebendige Glaube Weltsinn, Wohlstand und Reich Gottes Der Prophet Jakob Lorber

Hörbücher

Gott, Mensch und Welt im Lichte der NO Der Prophet Jakob Lorber Die Neu-Offenbarung Gottes Der Erdenweg Jesu Wissenschaft & Glaube Der Tod - Geburt in eine neue Welt Johannes - das grosse Evangelium Gott spricht...

Neuoffenbarungen

Die Haushaltung Gottes Das Große Evangelium Johannes Kindheit und Jugend Jesu Von der Hölle bis zum Himmel Bischof Martin Die Geistige Sonne Die drei Tage im Tempel Schrifttexterklärungen

Musik

Am Herzen Jesu Wie die grossen Sonnenblumen Friede ist kein leeres Wort Zeitenjahre Praise & Worship Lichtblicke Christliche Hitparade 2 Tullamore Gospel Choir